Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Arnold Schwarzenegger gibt gute Ratschläge

Weniger Action, mehr Weisheiten und Ratschläge: Arnold Schwarzenegger gibt in seinem neuen Buch «Be Useful» seine Erfolgsregeln weiter. Sei nützlich - so der Tipp des «Terminator»-Stars.
Arnold Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger hat Ratschläge parat für ein besseres Leben. © Sven Hoppe/dpa

Als Buchautor machte Arnold Schwarzenegger schon 2012 Schlagzeilen. Seine Memoiren «Total Recall», im Klappentext der US-Ausgabe als «die großartigste Einwanderer-Erfolgsgeschichte unserer Zeit» angepriesen, waren über 600 Seiten stark - schwer genug, um das Werk auch als Hantel zu benutzen. Viele Leser blätterten gleich zum Ende vor.

Im 29. Kapitel «The Secret» (Das Geheimnis) packt er über seine Affäre mit der langjährigen Haushälterin der Familie aus. Das Verhältnis und die Folgen, ein jetzt 26-jähriger Sohn, hatte er seiner Frau Maria Shriver lange verschwiegen, bis sie ihn 2011 zur Rede stellte. Ein halbes Jahr später reichte sie die Scheidung ein.

Arnie öffnet seinen «Werkzeugkasten»

Nichts dergleichen findet sich in «Be Useful» - das legt schon der Untertitel «Sieben einfache Regeln für ein besseres Leben» nahe. Auf schlanken 286 Seiten gibt der Ex-«Terminator» Tipps, mit denen er Lesern helfen möchte, ihre Träume und Lebensziele zu verwirklichen.

Er hätte nie erwartet, dass aus ihm - «sozusagen als Nebenprodukt von Scheitern, Wiedergutmachung und Neuerfindung, ein Selbsthilfe-Typ werden würde», schreibt der frühere Mr. Universum in der Einleitung. Über die Jahrzehnte hinweg habe er einen «Werkzeugkasten» entwickelt, der nun als Leitfaden für ein glückliches, erfolgreiches und nützliches Leben dienen könne. Der Titel «Be Useful» - «Mach dich nützlich» sei der beste Ratschlag gewesen, den er von seinem Vater erhalten habe. 

Schwarzeneggers eigene Erfolgsgeschichte ist filmreif. Eine Tellerwäschersaga - vom kleinen Bergdorf in Österreich nach
Hollywood, vom Muskelheld zum Filmstar, Geschäftsmillionär und Gouverneur von Kalifornien. Natürlich bettet Arnie als Autor seine Erfolgsstory in den Ratgeber ein, doch ohne maßlos aufzutrumpfen. Vielmehr steigt er mit Schlappen und Niederlagen ein, die er als Gouverneur, Bodybuilder und Schauspieler erlebte - und als Ehemann und Familienvater. «Ich habe meine Familie zerdeppert. Und in diesem Punkt zu versagen war schmerzlicher als irgendein Misserfolg», schreibt der fünffache Vater über das Ehe-Aus im Jahr 2011.

«Nenn mich bloß nie einen Selfmademan»

Doch getreu seinem Terminator-Motto «I’ll be back» (Ich komme wieder) rappelte er sich danach wieder auf. Als Aktivist hat er den Kampf gegen den Klimawandel zu seiner Mission gemacht. Auf Instagram hat er über 25 Millionen Follower. Dort postet er Videoansprachen, Weisheiten und Newsletter. Und auch als Star und ausführender Produzent der Netflix-Spionage-Serie «Fubar» ist Schwarzenegger mit 76 Jahren voll im Geschäft.

Und nun als Autor von «Be Useful»: Anhand persönlicher Erlebnisse zeigt er den Lesern auf, was ihm zum Erfolg verholfen habe - eine klare Vision haben, Ziele stecken, hart daran arbeiten, neugierig bleiben und auch in schwierigen Situationen das Positive sehen.

«Im März 2018 befand ich mich in einer der beschissensten Situationen überhaupt», schreibt Schwarzenegger über eine Herz-OP, die nicht nach Plan gelaufen war. Er musste am offenen Herzen operiert werden und landete auf der Intensivstation. Doch statt zu jammern und zu klagen, sollte man eine negative Situation zu einer positiven Erfahrung machen. Und keine Zeit verschwenden: «Schalte deine Glotze aus. Schmeiß deine digitalen Gerätschaften aus dem Fenster», rät Schwarzenegger den Lesern - «mach dich an die Arbeit». Seine Message am Ende: Sei nützlich und hilf anderen Menschen.

Schwarzenegger als inspirierender Weltverbesserer? Zumindest verliert er dabei nicht seinen Witz. Man dürfe ihn «Schnitzel», «Termie», «Arnie» oder «Schwarzie» nennen - «aber nenn mich bloß nie einen Selfmademan», schreibt der Hollywood-Star. Seinen Erfolg verdanke er der Mitwirkung Hunderter Menschen, die ihm in seinem Leben geholfen hätten. Mit Humor machte er kürzlich auch für sein neues Buch Werbung. In einem Videoclip auf Instagram öffnet er mit Kampfschwert im Stil seiner «Conan»-Filme und mit gespielter Muskelkraft einen Pappkarton. Seine drei Haustiere - Esel Lulu, Zwergpony Whiskey und Schweinchen Schnelly - schauen zu, wie er sein neues Werk stolz aus der Box holt und grinsend in die Kamera hält.

Arnold Schwarzenegger: Be Useful. Sieben einfache Regeln für ein besseres Leben. Bastei Lübbe, 286 Seiten, EUR 25,00 ISBN: 978-3-431-07055-2

© dpa ⁄ Barbara Munker, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mati Diop
Tv & kino
Berlinale 2024: Politisch bis zum Schluss
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Mark Chapman
People news
Geschoss aus Waffe von Lennon-Attentäter wird versteigert
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball news
Rückschlag für Borussia Dortmund: 2:3 gegen Hoffenheim
Long Covid in Reha-Zentrum
Gesundheit
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht