Thomas Anders verteidigt Konzertabsagen in Russland

27.05.2022 Durch Russland zu touren, kommt für Sänger Thomas Anders momentan nicht in Frage. Im März waren mehrere Konzerte in dem Land geplant - Anders begründet die Absagen mit seinem «Wertekompass».

Sänger Thomas Anders sagt ausverkaufte Konzerte in Russland ab udn begründet dies mit seinen Werten. © Christoph Schmidt/dpa

Popsänger Thomas Anders (59) hat die Absage seiner für diesen März geplanten Konzertreise durch Russland verteidigt.

«Meinen Wertekompass kann und will ich nicht danach ausrichten, ob ich damit Fans vergraule», sagte er der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (NOZ) mit Blick auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine.«Und wenn einige dabei sind, die sich vor den Kopf gestoßen fühlen, dann ist es eben so. Ich will nicht arrogant wirken, aber damit müssten sie dann leben.»

Anders hat seit seiner Zeit im Popduo Modern Talking («You're My Heart, You're My Soul») eine große Anhängerschaft in Russland. Die Konzertreise sollte auch durch die Ukraine führen.

Anders: Veranstalter haben Krieg «einfach nicht mitbekommen»

«Interessant war, dass unsere russischen Veranstalter fragten, warum ich absage. Die Shows wären ausverkauft, und ich sollte doch nach Russland kommen», erzählte Anders der Zeitung. «Sie haben einfach nicht mitbekommen, dass Russland einen Angriffskrieg in der Ukraine gestartet hat. Ein paar Tage später baten sie dann höflichst um neue Termine. Mein Agent fragte dann: Auf welchen Zeitraum sollen wir denn jetzt verschieben? Die Antwort aus Russland war: Im Herbst ist doch alles wieder normal. Sie tappten offenbar tatsächlich im Dunkeln.»

Anders meint, dass es nicht die russische Bevölkerung sei, die den Krieg wolle. «Die Menschen können doch nichts dafür, ich bin davon überzeugt, dass die russische Nation nicht für diesen Krieg ist. Offiziell wissen sie gar nicht, dass es überhaupt ein Krieg ist.» Ähnlich hatte sich Anders nach Beginn des Kriegs schon gegenüber der Deutschen Presse-Agentur geäußert und angekündigt, er wolle in Zukunft wieder in Russland auftreten.

© dpa

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Internet: Kartellamt mit härterer Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon

Job & geld

Techniker Krankenkasse: Erwerbstätige mit Long Covid haben lange Fehlzeiten

People news

Leute: Bürgermeister der Gemeinde Sylt traut FDP-Minister Lindner

2. bundesliga

Hirnhautentzündung: Darmstadts Seydel fällt zum Saisonstart aus

Tv & kino

Streaming : «Stranger Things» nun erfolgreichste englische Netflix-Serie

Auto news

Kultiges Comeback: Lamborghini legt den Countach neu auf

Internet news & surftipps

Verbraucher: Auch Onlinehandel leidet unter schlechter Konsumstimmung

Musik news

Rockstar : Carlos Santana bricht bei Konzert in USA zusammen

Empfehlungen der Redaktion

Musik news

Pop: Thomas Anders über Bilder aus Ukraine verstört

Musik news

Schröders Äußerung: Ploß für Altkanzlerbüro-Schließung

Regional niedersachsen & bremen

Kirche: EKD-Ratsvorsitzende wirft Kirill Gotteslästerung vor

Musik news

Flüchtlingshilfe: Debatte um Wiesn: Wirte planen «Fest des Friedens»

Musik news

Krieg: Ukrainische Generalkonsulin appelliert auf CDU-Parteitag

Regional thüringen

Demonstrationen: Hunderte in Thüringen auf Ostermärschen für den Frieden

People news

Ex-«Modern Talking»-Kollege: Popsänger Thomas Anders wird Gastjuror bei «DSDS»

Inland

Bundeskanzler: Scholz verteidigt Merkels Russland-Politik - teilweise