Undecember: Die besten Tipps zum Hack-and-Slay im Guide

Die neue Alternative zu Hack-and-Slays wie „Diablo“ oder „Path of Exile“ ist das MMO „Undecember“. Hier gibt es ein umfangreiches Runensystem und ein unspezifisches Klassensystem, das viele unterschiedliche Spielstile erlaubt. Unsere Tipps zu Undecember helfen Dir dabei, einen guten Einstieg in die Spielwelt zu finden. Ein Blick in unseren Guide lohnt sich daher garantiert.
Undecember: Die besten Tipps zum Hack-and-Slay im Guide © YouTube/UNDECEMBER

Leveling-Guide zu Undecember: So steigst Du am schnellsten Stufen auf

Für Undecember gibt es einige Tipps, um schneller im Level zu steigen. Den Prozess beschleunigst Du am besten, indem Du Dir schnellstmöglich Stiefel mit hohem Bewegungstempo zulegst. Dadurch bewegst Du Dich schneller durch die Welt. Aktiviere außerdem die Funktion namens Auto Potions. Wo Du sie findest und wie sie funktioniert, erklärt Dir das offizielle Handbuch zum Spiel.

Stelle die Regler so ein, dass Heiltränke bei einer Abklingzeit von zehn Sekunden etwa 60 Prozent Deiner Lebenspunkte regenerieren. Bei einer Abklingzeit von 60 Sekunden wären es 20 Prozent Leben. Bei Manatränken wären es 40 Prozent Regeneration bei einem Cooldown von zehn Sekunden oder 20 Prozent bei 60 Sekunden.

Weitere Tipps zum schnellen Leveln in Undecember:

  • Nach jedem Akt solltest Du einen Handelsposten aufsuchen, bei dem Du neue Ausrüstungsgegenstände kaufst und Upgrades erlangst.
  • Investiere regelmäßig Deine Punkte im Sternbild. Besonders effektiv beim Leveln sind Attribute, die Deinen Schaden und Deine Ausweichchance erhöhen.
  • Im Briefkasten und durch abgeschlossene Errungenschaften bekommst Du nette Belohnungen, die Du für Deinen Fortschritt benötigst.
  • Vermeide grundloses Grinden. Du erhältst die meisten Erfahrungspunkte, wenn Du der Hauptgeschichte folgst und Nebenquests abschließt. Du verschwendest nur Deine Zeit, wenn Du Dungeons erneut besuchst, um Monster zu bekämpfen.
  • Zerstöre während Deiner Reise immer wieder Umgebungsobjekte, um Gold für Deine Ausgaben oder hilfreiche Materialien aufzusammeln.

    Inventar: Items lagern, verkaufen oder wiederverwerten

    Nach einigen Stunden im Spiel wirst Du feststellen, dass Deine Inventargröße sehr knapp bemessen ist. Daher ist es dringend notwendig, dass Du nach jedem Dungeon und spätestens, wenn Dein Inventar bis zum letzten Slot gefüllt ist, in die Stadt zurückkehrst.

    Sortiere Ausrüstungsgegenstände aus, die Du nicht brauchst und zerlege sie beim Schmied. Aus ihnen erhältst Du Ressourcen, die Du für Verzauberungen benötigst. Lagere sie ein, sofern Du sie gerade nicht benötigst, um Dein Inventar sauber zu halten. Du kannst Items auch einfach verkaufen, für die Du keine Verwendung hast.

    Vorsicht: Bevor Du Dir alle Belohnungen im Spiel abholst, bei denen Du beispielsweise ein Item aus einer Truhe wählen kannst: Lass es vorerst sein. Zu Beginn weißt Du sowieso noch nicht, für welche Gegenstände Du Dich entscheiden solltest und welche Items sich später im Spiel lohnen.

    Das Problem an den Truhen ist, dass Du sie nicht in Dein Lager befördern kannst. Daher musst Du sie zwangsläufig im Inventar behalten und verstopfst damit wertvolle Plätze.

    Lager und Rucksack erweitern – so geht’s!

    An dieser Stelle wird der Pay-to-win-Charakter von Undecember wichtig: Mehr Inventar- und weitere Lagerplätze schaltest Du ausschließlich durch die Echtgeldwährung im Spiel frei. Vermutlich wollen sich die Entwickler den Frust der Community zunutze machen, damit sie Geld investieren.

    Immerhin gibt es im späten Spiel deutlich mehr Loot, der Deine Lagerplätze in Beschlag nimmt. Und sobald Du erst einmal Fuß gefasst hast, ist bereits Dein erstes Lager voll. Dann hast Du die Wahl, entweder weitere Lagerplätze für echtes Geld zu kaufen – oder Items zu entsorgen, um Platz für wichtigere Gegenstände zu schaffen. Denke gut darüber nach, ob es Dir das wert ist.

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

    Begleiter erhalten und ausrüsten

    In Undecember sind Begleiter extrem nützlich – wenn Du eine Begleiterfähigkeit besitzt. Gleich zu Beginn erhältst Du zwei aktivierbare Begleiterfähigkeiten: Die erste stattet Dich einen ganzen Tag damit aus, die zweite sogar eine ganze Woche. Bei diesen Fähigkeiten handelt es sich um ein Feature, dass es in ähnlichen Spielen wie „Lost Ark“ umsonst gibt.

    Sie bewirkt lediglich, dass Deine ausgerüstete Begleitkreatur automatisch Loot aufsammelt. Das sind alle Gegenstände, die feindliche Einheiten nach ihrem Tod zurücklassen oder die Du durch das Zerstören von Umgebungsobjekten erhältst. Darunter auch Münzen, mit denen Du Dir unter anderem neue Fähigkeiten kaufst. Besitzt Du nach den Gratis-Begleiterfähigkeiten keine Exemplare mehr, musst Du Gegenstände mühselig mit einem separaten Mausklick aufsammeln.

    Auf Dauer ist das extrem aufwendig und entwickelt sich schnell zu einem weiteren Stör- und Frustfaktor, der Dich zum Geldausgeben verleiten soll. Überlege deswegen auch hier, ob sich die Investition lohnt. Bedenke dabei, dass Du im Shop nur Begleiterfähigkeiten für 28 Tage erhältst. Für Gelegenheitsspielende macht sich die Option also kaum bezahlt.

    Tipps zu den Klassen in Undecember: Jäger:in, Krieger:in, Zauber:in & Co.

    In Undecember gibt es keine klar definierten Klassen. Stattdessen gibt es verschiedene Waffen sowie Runen und Attribute in den Sternbildern, mit denen Du Dich auf eine bestimmte Spielweise spezialisierst. Je nach Waffe gibt es jedoch gewisse Kombinationen, die sich besonders gut anbieten. Vor allem die Werte fokussieren sich auf spezielle Waffentypen:

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

  • Stärke: Fokussiert sich auf Nahkampfwaffen wie Schwerter oder Äxte. Fügt Lebenspunkte und Rüstung hinzu. Dadurch hast du ein deutlich höheres Durchhaltevermögen und ähnelst am ehesten der Klasse eines Tanks.
  • Geschicklichkeit: Möchtest Du mit einem Bogen spielen, verteile Deine Punkte in Geschicklichkeit. Dadurch erhöhst Du Deine Treffer- und Ausweichrate. In anderen Spielen würde dieser Spielstil einer schadenausteilenden Fernkampfklasse (DPS) zugeordnet werden.
  • Intelligenz: Der Wert ist vor allem für Charaktere geeignet, die mit einem Stab oder einem Zepter spielen. Er sorgt dafür, dass Du mehr Mana besitzt und Deine magische Verteidigung steigt. Als Klasse würde es am ehesten der Magie-Kategorie entsprechen, die meist aus der Ferne angreift – aber auch einige Fähigkeiten für den Nahkampf in petto hat.

    Fähigkeiten ausrüsten: Für welche Skills soll ich mich entscheiden?

    Fähigkeiten sind teilweise an eine Waffenart gebunden. Es gibt beispielsweise Skills, die Du ausschließlich mit einem Bogen anlegen und nutzen kannst. Andere kannst Du hingegen unabhängig von einer Waffe verwenden. Besonders nützlich sind Fähigkeiten, mit denen Du Dich schnell von gegnerischen Einheiten entfernen oder die Lücke zur feindlichen Einheit schließen kannst.

    Dazu gehören beispielsweise Teleportationen, Sprints oder Saltos. Im Fernkampf retten sie Dich vor Einheiten, die Dir zu nahe kommen. Im Nahkampf sind sie nützlich, um ihnen auf die Pelle zu rücken oder weiträumigem Flächenschaden schnell genug auszuweichen.Darüber hinaus besitzen sie möglicherweise elementaren Schaden wie Gift oder Eis.

    Die Fähigkeiten bewirken unterschiedliche Statuseffekte, die Schaden über Zeit verursachen oder auch feindliche Einheiten verlangsamen. Bei Bedarf kannst Du auch eine Skillung und einen Build mit Fokus auf derartige Effekte zusammenbasteln. Lege dann Deinen Schwerpunkt auf Ausrüstungsgegenstände, die den ausgewählten Effektschaden steigern.

    Es liegt in Deiner Hand, ob Du Dich auf Angriffs-Fähigkeiten konzentrieren willst. Es gibt auch Fähigkeiten, die einen Buff oder Debuff auslösen. Sie verstärken beispielsweise Deine Attacken oder schwächen gegnerische Einheiten. Dabei senkst Du unter anderem ihre Verteidigung, ihren Rüstwert oder ihren Angriff. Manchmal sind sie die bessere Ergänzung in Deinem Skillset.

    Gibt es Cheats zu Undecember?

    Im Netz findet sich eine Reihe von Webseiten, die mit Cheats zu Undecember werben. Bei den meisten Angeboten handelt es sich vermutlich um Scam. Andere beinhalten tatsächlich vorteilhafte Anpassungsmöglichkeiten, die beispielsweise Deine Bewegungsgeschwindigkeit erhöhen, Dir mehr Loot einbringen oder den Zugriff zu versperrten Spielinhalten erlauben.

    Bedenke jedoch, dass es schon eine Welle von Spielersperrungen gab. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Entwickler bereits mit dem Problem vertraut sind und jetzt noch offensiver gegen solche Verstöße vorgehen. Sollte Dir Dein Account in Undecember lieb sein, vermeide einen derartigen Verstoß gegen die Richtlinien und die illegale Nutzung von Cheats.

    Schreibe uns Deine persönliche Meinung und weitere Tipps zu Undecember in die Kommentare!

    Dieser Artikel Undecember: Die besten Tipps zum Hack-and-Slay im Guide kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
    Weitere News
    Top News
    People news
    US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
    1. bundesliga
    Bundesliga: Und nun, VfB? Offene Fragen um Labbadia
    Tv & kino
    Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
    Gesundheit
    Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
    Internet news & surftipps
    Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
    Tv & kino
    Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
    Auto news
    EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
    Das beste netz deutschlands
    Rollenspiel-Abenteuer: «Potionomics»: Fröhliches Tränkebrauen in der Hexenküche
    Empfehlungen der Redaktion
    Games news
    Featured: Total War: Warhammer 3 – Guide: Einsteigertipps zum Echtzeit-Taktikspiel
    Games news
    Featured: Undecember: Crossplay & Multiplayer – kannst Du mit anderen zusammen spielen?
    Games news
    Featured: Marvel’s Spider-Man Remastered: Mit diesen Tipps wirst Du zum König der Lüfte
    Games news
    Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
    Games news
    Featured: GhostWire: Tokyo – die besten Tipps und Tricks zum Release
    Games news
    Featured: Coral Island: Die besten Tipps zur Farming-Sim
    Games news
    Featured: Soulstone Survivors: Tipps – die besten Tricks für Deine Runs
    Handy ratgeber & tests
    Featured: Tower of Fantasy: Wichtige Tipps & Tricks zum Free2Play-MMO