Elden Ring – Invasion: So funktioniert das PvP-Feature

Elden Ring – Invasion: So funktioniert das PvP-Feature © YouTube/BANDAI NAMCO Europe

Normalerweise besuchen Spielende Deinen Spielstand in „Elden Ring”, um Dich in Bosskämpfen zu unterstützen. Mit einer sogenannten Invasion in Elden Ring ist es darüber hinaus möglich, in die Spielwelt eines anderen Spielenden einzudringen, um sich im PvP (Player-versus-Player) zu messen.

In unserem Ratgeber erklären wir Dir ausführlich, wie genau das funktioniert. Du erfährst außerdem, wie Du das unfreiwillige Eindringen von anderen Spielenden verhinderst oder Unterstützung anforderst.

Nachdem Du Dich in „Elden Ring“ durch zahlreiche Bosse geschnetzelt und Deinen Build perfektioniert hast, wird es Zeit für eine echte Herausforderung. Die Invasionen geben Dir die Möglichkeit, gegen andere im PvP anzutreten. Die perfekte Gelegenheit, den eigenen Build in Elden Ring auf PvP-Tauglichkeit zu testen. Suchst Du noch nach dem perfekten Build für Dich? Dann schau doch gerne einmal im verlinkten Guide vorbei.

Wann ist eine Invasion in Elden Ring möglich?

Vorab: keine Sorge! Wenn Du als einzelne Person unterwegs bist, musst Du erst einmal nicht befürchten, dass Fremde in Deine Welt eindringen. Eine Invasion ist erst dann möglich, wenn Du mit einem Freund oder einer Freundin im Koop unterwegs bist. Die Person, die die Welt anderer Spielender betritt, muss sich immer gleich zwei Kontrahent:innen stellen.

Wie starte ich in Elden Ring eine Invasion?

Die Person, die die Invasion startet, muss ein bestimmtes Item verwenden: den sogenannten „Blutigen Finger“. Den Blutigen Finger erhältst Du durch die Questreihe des NPC Varres. Setzt Du ihn ein, verbraucht er sich nicht. Als Gegenstück dazu dient das Item „Blutiger Eiterfinger“. Du verwendest ihn, um andere Spielende für ein Duell aktiv in Deine Welt zu rufen.

Einen Blutigen Eiterfinger kaufst Du bei Händlern. Im Gegensatz zum Blutigen Finger verbraucht sich das Item – Du musst es also neu erwerben, sobald Du es einmal verwendet hast, um eine weitere Invasion zu starten. Es gibt noch ein weiteres Item, mit dem Du ein Rufzeichen auf dem Boden hinterlässt, das PvP-Spielende beschwört.

Es handelt sich dabei um den „Krummfinger“. Ergattere ihn, indem Du das halbrunde Gebäude in Limgrave aufsuchst. In der Nähe der großen Brücke befindet sich ein Invasions-NPC, der den Krummfinger nach seinem Tod als Beute hinterlässt.

Dann gibt es noch die „Kleinen rote Statue“. Aktiviere das Item, um ein Rufzeichen an die Herbeirufungsreserven in der Nähe auszusenden. Bei diesen Reserven handelt es sich um die kleinen Statuen, die in der ganzen Welt von Elden Ring verteilt sind. Andere Spielende können diese Statuen aktivieren, um eine Invasion zu starten.

Wenn Du Dich einer wahren Herausforderung stellen möchtest, dann verwende die „Spotterzunge“, sobald Du sie erhältst. Du rufst damit einen oder gleich mehrere Invasor:innen in Deine Welt. Dabei bist Du komplett auf Dich allein gestellt, es sind kein Mitspieler:innen notwendig, um Invasoren die Tore in die eigene Spielwelt zu öffnen.

PvP in Elden Ring: Darauf solltest Du achten

Verwendest Du einen Blutigen Eiterfinger, fällst Du ausschließlich in Welten ein, die gerade von zwei Spielenden erkundet wird. Du stehst also immer gleich zwei Gegenspielenden im PvP gegenüber. Während der Invasion bleibst Du von den Monstern und Bossen der gegnerischen Spielwelt verschont – Deine Widersacher:innen hingegen nicht.

Befinden sich Deine Kontrahent:innen am anderen Ende der Spielwelt, nutze das Item „Blutiger Phantomfinger“ zum Aufschließen. Pro Invasion besitzt Du zehn Exemplare der Blutigen Phantomfinger in Deinem Inventar. Du teleportierst Dich mit ihnen zu einem lokalen Spawnpunkt in der Welt. Verwende ihn nicht nur zum Aufschließen, sondern auch, um Dich aus brenzligen Situationen zu retten.

Bitte andere Spieler:innen um Unterstützung oder biete sie an

In den Tafelrundfesten bei den Zwillingsjungfern gibt es noch weitere Items, die im Zusammenhang mit den Invasionen nützlich sind: der „Blaue Ring“ und der „Weiße Ring“. Sie kosten beim Kauf jeweils 1.000 Runen. Mit dem weißen Ring rufst Du andere Spielende um Hilfe.

Der blaue Ring bietet anderen Spielenden, die von einer Invasion betroffen sind, Deine Hilfe an. Wirst Du als Unterstützer in eine andere Welt gerufen, dann bist Du passend zum blauen Ring als blauer Phantom zu sehen.

Hast Du bereits eine Invasion in Elden Ring gestartet, um Dich mit anderen Spielende zu messen? Oder lässt Du den PvP-Aspekt des Spiels bewusst aus und bleibst lieber im PvE-Teil des Spiels? Schreibe uns gerne Deine Meinung zum PvP in Elden Ring in die Kommentare.

Dieser Artikel Elden Ring – Invasion: So funktioniert das PvP-Feature kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Fußball news
Bundesliga: Fix: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken