Elden Ring – Boss-Guide: Sternengeißel Radahn besiegen

Elden Ring – Boss-Guide: Sternengeißel Radahn besiegen © YouTube/BANDAI NAMCO Europe

Die meisten Bosse in „Elden Ring“ sind keine leichte Kost. So steht es auch um General Radahn, dem Du Dich am Ende von Schloss Rotmähne stellen musst. Zum Glück verfolgen gegnerische Parteien im Spiel ein individuelles Angriffsmuster. Analysierst Du es und weißt genau, wie Du seinen Angriffen erfolgreich ausweichst und zum Gegenschlag ausholst, erleichtert das den Kampf gegen den General. Wir erklären Dir hier Radahns Mechanik in Elden Ring.

Für den Abschluss von Elden Ring ist es nicht zwingend erforderlich, dass Du den Boss besiegst. Bist Du in die ein oder andere Questreihe involviert (wie die vom Halbwolf Blaidd), musst Du Dich aber für deren Abschluss wohl oder übel durch Radahns Bosskampf metzeln. Zum Glück gibt es beschwörbare NPCs, die Dich bei Deinem Vorhaben, Radahn den Garaus zu machen, unterstützen.

Beschwörungen: Rufzeichen der NPCs in Radahns Arena nutzen

Im Schloss Rotmähne findet das Fest des Krieges statt. Die Beschwörungen rufst Du hier aber nicht wie gewohnt vor der Nebelwand des Bossgegners herbei. Betritt die Klagedünen, indem Du das Portal beschreitest. Sobald Du in die Kampfarena gehst, siehst Du die goldenen Markierungen, an denen Du die NPC-Beschwörungen vornimmst. Während des laufenden Kampfes kannst Du die Unterstützung folgender NPCs herbeirufen:

  • Blaidd, der Halbwolf
  • Fingerjungfer Therolina
  • Großer gehörnter Tragoth
  • Kriegergefäß Alexander
  • Lionel Löwenherz
  • Okina
  • Patches

    Ab der zweiten Hälfte des Kampfes kannst Du auch Kastellan Jerren zur Hilfe in die Arena rufen. Gegen Radahn beschwörst Du bis zu sechs NPC-Geister. Sobald einer von ihnen besiegt ist, erscheint sein Beschwörungszeichen erneut. Beachte jedoch, dass Du es nicht zwangsläufig an derselben Stelle vorfindest. Wir empfehlen, die Unterstützung der Beschwörungen in Anspruch zu nehmen, um den Kampf zu vereinfachen.

    Tipp: Reitest Du auf Deinem Pferd, kannst Du die Beschwörungen einfach vom Pferderücken aus triggern. Das Rufen von Unterstützern und Unterstützerinnen geht damit während des laufenden Gefechts schneller vonstatten.

    Radahn: Kampfbeginn aus der Ferne

    Der Kampf beginnt, während Radahn auf einem Hügel steht. Laufe in seine Richtung und weiche den Geschossen aus. Das Aufladen eines weiteren Schusses erkennst Du am leuchtenden Bogen. Damit seine Schüsse keinen Schaden verursachen, verwende kurz vor dem Auftreffen der Angriffe eine Ausweichrolle.

    Weiche den Pfeilen mit Deinem Pferd aus

    Sobald Du Dich im näheren Umkreis von Radahn befindest, feuert er einen Pfeilregen ab. Die Pfeile treffen kurz hintereinander auf dem Boden ein. Bleibe daher stets in Bewegung. Am besten weichst Du den Pfeilen aus, indem Du auf Dein Pferd aufsattelst. Auf seinem Rücken bist Du schnell und agil.

    Darüber hinaus besitzt Radahn einen Angriff, bei dem er die Pfeile nicht auf den Boden, sondern direkt in Deine Richtung schießt. Denen kannst Du ebenfalls gut auf dem Rücken Deines Pferdes ausweichen. Nutze andernfalls Ausweichrollen. Sobald Du ihm nah genug gekommen bist, wechselt Radahn in den Nahkampf-Modus.

    Radahn besiegen in Elden Ring: Bleib in seiner Nähe

    Radahn packt seinen Bogen weg und holt seine Schwerter hervor – diese besitzen immer noch eine hohe Angriffsreichweite. Du entgehst seinen Angriffen am besten, indem Du in seine Richtung ausweichst. Halte Dich generell in seiner Nähe auf, um in dieser Phase nicht zu viel Schaden zu erleiden. Dank seiner Größe ist seine Beweglichkeit eingeschränkt.

    Er holt mit seinen Schwertern aus und rammt sie in den Boden. Das ist der perfekte Zeitpunkt für einen Gegenschlag. Weiche seinem Angriff mit einer Rolle aus und hole zum Konter aus. Lande einige Treffer, bevor er seine Klingen aus dem Boden zieht.

    Schlägt er beide Klingen aneinander, verstärkt er seinen nachfolgenden Angriff. Du erkennst die aufgeladene Attacke an den Blitzen, die sich um die Schwerter bilden. Sobald er zum Schlag ausholt, rollst Du Dich seitlich weg. Die gesamte Kampfanimation endet damit, dass er beide Schwerter über den Boden schleift und sie schräg nach oben aus der Erde zieht.

    Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für einen Konter gekommen. Versuche, mehrmals hintereinander schwere Attacken mit der R2-/RT-Taste zu landen. Damit nutzt Du die kurze Zeit des Gegenschlags optimal und ziehst Radahn zügig viel Leben ab.

    Phase zwei: Angriffe mit Magieschaden

    Sobald Du ihm ein Drittel seiner Lebenspunkte abgezogen hast, startet die zweite Phase des Kampfes. An seinen Angriffsmustern verändert sich nicht allzu viel, jedoch richten sie zusätzlich Magieschaden an. Der Klingenangriff, bei dem er seine Schwerter durch den Boden zieht, löst am Ende eine Schockwelle aus. Springe darüber und nutze den Abschluss der Kampfanimation wie zuvor für Gegenangriffe.

    Darüber hinaus erwarten Dich magische Geschosse, die sich auf Dich zubewegen, sobald er beide Schwerter vor sich in den Boden rammt. Bestenfalls weichst Du dem Angriff auf dem Rücken Deines Pferdes aus. Dasselbe gilt für die nächste Attacke. Dabei begibt er sich mit verzauberten Waffen in die Lüfte und schlägt daraufhin ein wie ein Meteor.

    Durch den Aufprall entsteht eine Schockwelle. Bleib im Sattel von Sturmwind und springe mit einem Doppelsprung hinüber. Nutze weiterhin die Lücken und kleinen Chancen, die sich für einen Gegenangriff anbieten. Hast Du Radahns Lebenspunkte auf die Hälfte hinabgesenkt, beginnt die dritte Phase des Duells.

    Letzte Kampfphase: Zeit der Heilung

    Radahn verschwindet für kurze Zeit vom Schlachtfeld – der perfekte Zeitpunkt, um Deine Wehwehchen mit Heiltränken zu versorgen. Fühl Dich jedoch nicht allzu sicher. Der Boss schießt kurz darauf wie ein Komet zurück auf die Erde. Befindest Du Dich zu nah am Aufschlagbereich, stirbst Du sofort.

    Radahn benötigt ein wenig Zeit, um sich vom Aufprall zu erholen. Reite mit Sturmwind nach dem Aufschlag schnellstmöglich zu ihm, um die ersten Treffer in der letzten Kampfphase zu landen. Später startet er einen neuen Angriff, bei dem er vier Gesteinsbrocken um sich versammelt.

    Er wirft die ersten zwei und kurz darauf die nächsten beiden Steine in Deine Richtung. Er beendet die Kombo mit einem Sprungangriff. Steig vom Pferd ab und weiche mit Deinen Rollen erst den Gesteinsbrocken und dann Radahn aus. Folge der Strategie bis zum Ende des Kampfes und Du zwingst Radahn final in die Knie.

    Elden Ring – Radahn besiegt: Diese Belohnung erwartet Dich

    Nach dem Kampf erhältst Du die folgenden Belohnungen:

  • 75.000 Runen
  • Radahns große Rune
  • Echo der Sternengeißel

    Konntest Du den Boss Radahn in Elden Ring mit unseren Kampf-Tipps erfolgreich besiegen? Schreibe uns Deine Erfahrungen in die Kommentare.

    Dieser Artikel Elden Ring – Boss-Guide: Sternengeißel Radahn besiegen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
1. bundesliga
Borussia Dortmund: Reus vor Rückkehr ins Teamtraining - Kobel noch nicht fit
Musik news
Abschied: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben
People news
Auszeichnungen: Vergabe Literaturnobelpreis: Ukraine, Rushdie, Überraschung?
Familie
Bestattung in Bunt: Warum am Ende nicht das Leben feiern?
Musik news
US-Musiker: Bruce Springsteen kündigt Fans Neuigkeiten an
Auto news
Ganz viele Kanten: Studie für günstiges E-Auto: Citroën präsentiert den Oli
Das beste netz deutschlands
Featured: Indoor-Gardening: So gärtnerst Du das ganze Jahr in den eigenen Wänden
Handy ratgeber & tests
Featured: Our Solar System: Googles AR-Ausstellung bringt Saturn, Venus & Co. via App in Dein Wohnzimmer
Empfehlungen der Redaktion
Games news
Featured: Kirby und das vergessene Land – Boss-Guide: So besiegst Du alle Gegner mit Leichtigkeit
Games news
Featured: Elden Ring: Die besten Tipps und Tricks zum Einstieg
Games news
Featured: Elden Ring: Alle Rüstungen und Sets mit Fundorten
Games news
Featured: Elden Ring: So betrittst Du das Haus Vulkan
Games news
Featured: Elden Ring – Invasion: So funktioniert das PvP-Feature
Games news
Featured: Cuphead: The Delicious Last Course – alle Bosse im Guide
Games news
Featured: Lost Ark: Alle Abgrund-Dungeons mit Boss-Mechaniken und wie Du sie meisterst
Games news
Featured: Elden Ring: Das sind die besten 5 Mods