Conan Exiles: Update 3.0 – Release, neue Features und mehr

07.07.2022 „Age of Sorcery“ heißt das anstehende und bisher größte Update für das Survival-MMO „Conan Exiles“. Das barbarische Gameplay fokussiert sich bislang auf Auseinandersetzungen mit Waffen, Fäusten oder Foltermaschinen. Schon bald kannst Du Deine Interessen mithilfe von dunkler Magie und blutigen Ritualen verfolgen. Was alles im kommenden Update 3.0 von Conan Exiles schlummert, verraten wir Dir in unserem Guide.

Conan Exiles: Update 3.0 – Release, neue Features und mehr © YouTube/Funcom

Worum geht es in Conan Exiles: Age of Sorcery?

Mit dem kommenden Update Age of Sorcery kehrt etwas Magie ins Spiel ein. Dabei handelt es sich nicht um typische Zauber, wie Du sie aus Rollenspielen wie Lost Ark oder auch Elden Ring kennst. Um der ganzen Geschichte um Conan, dem Barbaren und seiner Zeit gerecht zu bleiben, werden die Zauber weniger fantastisch als vielmehr dunkel und tückisch inszeniert.

Geschichtlich gibt es eine neue und mysteriöse Gestalt im Spiel, die behauptet, über die Welt hinaus sehen zu können – damit ist vermutlich das Totenreich gemeint, in dem sich sowohl Gestorbene als auch dämonische Kreaturen aufhalten. Zwielichtige Zauber:innen beginnen immer mehr Menschen ihrem dunklen Einfluss zu unterziehen und etwas von der sogenannten Verderbnis zu predigen.

Wie erhalte ich Magie im neuen Update 3.0?

Möchtest Du Dich diesen geheimnisvollen und durchaus attraktiven Zaubern widmen, dann mach Dich auf die Suche nach den Karten und geheimnisvollen Schriften von Zauber:innen. An einer neuen Werkbank, dem Thaumaturgietisch, finden die gesammelten Seiten ihren Nutzen. Kombiniere sie und erhalte schlussendlich das „Buch des verbotenen Wissens“, mit dem Du jeweils einen Zauber freischaltest.

Die Suche ist auf Dauer beschwerlich und zerrt an Deiner wertvollen Zeit. Um sie zu beschleunigen, kannst Du Zaubernde zu Untertanen degradieren und sie dazu zwingen, die magieversprechenden Seiten zu erforschen. Das Prinzip der Sklaverei sollte Dir bereits aus dem Grundspiel bekannt sein.

Wie funktioniert das Zaubern in Conan Exiles?

Damit Du die Zauber wirken kannst, musst Du am Thaumaturgietisch einen Zauberstab herstellen. Verwende ihn und es erscheinen Runen vor Dir, die Du in der richtigen Reihenfolge verwendest. Jede Rune hat eine unterschiedliche Bedeutung und wird von der Wirkung des Zaubers definiert.

Beispielsweise gibt es Zauber, die aus dem Reich des Todes stammen oder aus dem Reich der Träume. Die Runen unterscheiden sich dementsprechend voneinander. Wähle die Runen in einer bestimmten Reihenfolge aus, um den gewünschten Zauber zu wirken. Das letzte Wort in der magischen Formel löst ihn automatisch aus.

Die verschiedenen Arten von Magie in Conan Exiles

Die Zauberei in Conan Exiles unterteilt sich in verschiedene Kategorien, die jeweils einen anderen Nutzen mit sich bringen. Die Zauberei an sich ist nur eine davon. Was Du alles mit der Magie in der barbarischen Welt von Conan Exiles anstellen kannst, erfährst Du in den folgenden Absätzen.

Wirke Zauber gegen Widersacher

Diese Art von Zauberei kommt der typischen Rollenspiel-Magie wohl am nächsten: Mithilfe Deiner Kräfte beschwörst Du unter anderem ein Gewitter, dessen Blitze auf Deine Feind:innen herabregnen. Sowohl Du als auch Deine Untergebenen bleiben währenddessen vor jeglichem Schaden verschont.

Es ist außerdem von Brücken aus Eis die Rede und die Entwickler:innen preisen viele weitere Zauber an, mit denen Du unbeugsame Menschen in die Knie zwingst. Es ist auch von einer albtraumhaften Umgebungsveränderung die Rede. Gegner:innen finden sich in einer von Dunkelheit erfüllten Umgebung wieder, in der sie die Geräusche von Spinnenbeinen vernehmen und in einem Gefühl von Todesangst gefangen sind.

Beschwöre Dämonen an Deine Seite

Darüber hinaus gibt es Beschwörungszauber, mit denen Du praktische Begleittiere herbeirufen kannst. „Nargals Ruf“ ist einer davon. Mit ihm beschwörst Du einen Fledermausdämon, der Dich durch die Lüfte kutschiert. Ein Energiebalken definiert dabei die Flughöhe. Beachte jedoch, dass seine Energie während des Flugs immer weiter abnimmt.

Rituale: Bringe Opfer und erwecke die Toten

Dunkle Magie erfordert bekanntlich Opfer. Führe Gefangene zum „Opferstein“, um wichtige Zutaten für weitere Beschwörungen zu erhalten. Am „Kreis der Macht“ beschwörst Du beispielsweise verschiedene Dämonen. Es gibt noch weitere rituelle Werkstätten, die Du in Deiner Basis aufstellen kannst. Sie haben jeweils unterschiedliche Nutzen.

Mit einer von ihnen erweckst Du Tote zum Leben, andere sind für die Beschwörung dämonischer Reittiere verantwortlich. Du kannst auch Gefolgsleute beschwören oder mit der Macht der Illusion das Erscheinungsbild Deiner Ausrüstungsgegenstände verändern. Ebenfalls praktisch ist eine Werkstatt, die Dich an ferne Orte teleportiert.

Die Verderbnis in Conan Exiles: Age of Sorcery

Je nach Schwere des Zaubers führt sie zu Verderbnis, die sich vor allem äußerlich zum ersten Mal erkennbar macht. Sie schwächen Deinen Körper und zehren an Deiner maximalen Gesundheit sowie auch an Deiner Ausdauer.

Nimmt die Verderbnis zu, wandelt sich der augenscheinliche Fluch zu einer Art Segen um: Du kannst Verderbnispunkte in Stärke, Vitalität und Autorität investieren, die sich mit steigenden Verderbnismeilensteinen zu speziellen Zaubervorteilen entwickeln. Je mehr Verderbnispunkte Du beispielsweise in Deine Stärke investierst, desto stärker wirkt sich der erworbene Vorteil aus.

Verderbnis loswerden: Geht das?

Es soll möglich sein, das Verderbnis loszuwerden und das Zaubern zu verlernen, damit Du Dein gewohntes Abenteuer in Conan Exiles auch ohne Magie fortsetzen kannst. Wie genau das vonstatten geht, ist bisher unbekannt. Wir ergänzen unseren Artikel an dieser Stelle, sobald wir Informationen gefunden haben.

Freust Du Dich schon auf die Zauberei im kommenden Update „Age of Sorcery“ in Conan Exiles? Schreibe uns Deine Pläne zum Release der Zusatzinhalte in die Kommentare.

Dieser Artikel Conan Exiles: Update 3.0 – Release, neue Features und mehr kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming

Weitere News

Top News

Sport news

European Championships: Starke Nerven nach schwachem Start: Zeidler auf Kurs

Mode & beauty

Sonnenschutz: Können Haare Sonnenbrand bekommen?

Tv & kino

TV: "Der Barcelona-Krimi": Clemens Schick ermittelt wieder

People news

Prozesse: Boris Becker gegen Oliver Pocher am 15. November vor Gericht

Tv & kino

Featured: Locke & Key Staffel 4: So könnte es mit dem Schlüsseluniversum weitergehen

Auto news

Freze Froggy EV Beachster: Zugiger Zwerg

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

Games news

Featured: Elden Ring: Die besten Tipps und Tricks zum Einstieg

Games news

Featured: Harry Potter: Magic Awakened – Dieses Mobile Game holt Dich nach Hogwarts

Games news

Featured: Songs of Conquest: Die wichtigsten Tipps fürs Rundenstrategie-Spiel

Games news

Featured: GhostWire: Tokyo – die besten Tipps und Tricks zum Release

Das beste netz deutschlands

Featured: Smartphone verloren oder gestohlen – was tun? So kannst Du den Schaden begrenzen

Handy ratgeber & tests

Featured: WhatsApp-Status verbergen: So sehen nicht alle Kontakte Deine Meldungen

Games news

Featured: PS4-Speicher erweitern & Titel auf externe Festplatte verschieben

Handy ratgeber & tests

Featured: iOS 16: Sperrbildschirm – so richtest Du ihn ein