Bioshock auf Netflix: Kommt nun endlich ein Film?

Bioshock auf Netflix: Kommt nun endlich ein Film? © Netflix

Nach einjährigem Ringen konnte Netflix die Filmrechte an der Videospiel-Reihe „Bioshock“ erwerben. Bei uns erfährst Du alles über Bioshock auf Netflix, was der Streaming-Riese mit dem Gaming-Franchise vorhaben könnte — und was bei den Verfilmungsversuchen vor mehr als zehn Jahren schief ging.

Mit Bioshock landete das Entwicklerstudio Irrational Games im Jahr 2007 einen riesigen Hit. Die Redaktion des Time Magazine wählte den Shooter 2012 sogar unter die 100 besten Videospiele aller Zeiten. Klar, dass es bei so viel Erfolg auch Spekulationen zu einer Bioshock-Verfilmung gab, ebenso wie über ein viertes Spiel der dreiteiligen Reihe. Bis jetzt musstest Du auf beides lange warten — doch das soll sich nun ändern.

Worum geht es in Bioshock?

Inhaltlich handelt es sich bei Bioshock um eine Weiterentwicklung des Spiels „System Shock 2“, an dem das Irrational Games-Team vorher gearbeitet hatte. Die Bioshock-Story: Hauptfigur Jack stürzt im Jahr 1960 in einem Flugzeug über dem Atlantik ab, kann sich in einen Leuchtturm retten und landet schließlich in der Unterwasserstadt Rapture. Doch der Ort hat ein dunkles Geheimnis, das Jack Stück für Stück aufdeckt — natürlich unter dem Einsatz von Schusswaffen. Mit „Bioshock 2“ (2012) folgte eine Fortsetzung des Games, die ohne Irrational umgesetzt wurde und nicht an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen konnte.

Teil 4 soll kommen

Am dritten Teil „Bioshock: Infinite“ (2013) beteiligte sich Irrational wieder und das Franchise erlebte Aufwind — und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Bioshock: Infinite spielt nämlich nicht mehr in der Wasserstadt Rapture, sondern in der Wolkenstadt Columbia. Dort hat Protagonist Booker DeWitt mit politischen Spannungen zu kämpfen, auch hier kommen wieder Schusswaffen ins Spiel. Aktuell arbeitet das 2K-Studio Cloud Chamber am vierten Teil der Reihe.

Frühere Verfilmungsprojekte scheiterten

Pläne für eine Verfilmung des erfolgreichen Videospiels gab es bereits 2008: „Fluch der Karibik“-Regisseur Gore Verbinski sollte sich der düsteren Geschichte annehmen. Das hätte wohl gepasst, denn der Filmemacher kennt sich nicht nur mit Piraten aus, sondern auch mit Horror, wie er 2002 mit „The Ring“ unter Beweis stellte. Doch kurz vor Drehbeginn beendeten die Universal Studios das Projekt. Man habe sich nicht auf ein Budget einigen können und Verbinski habe eine Altersfreigabe für Erwachsene angepeilt, während Universal gerne auch die jüngeren Zuschauer:innen an Bord geholt hätte. Mehrere Jahre ohne Bioshock-Verfilmung zogen ins Land. Nun wagt Netflix den Neustart.

Bioshock auf Netflix: Das wissen wir bis jetzt

Eine:n Regisseur:in oder Drehbuchautor:in gibt es laut Hollywood Reporter noch nicht, denn es hat zunächst einmal länger als ein Jahr gedauert, bis Netflix den Bioshock-Deal eintüten konnte. Auch die inhaltliche Ausrichtung der Verfilmung bleibt noch unklar, doch mit einem Tweet lieferte Netflix einen Hinweis:

Auf dem Artwork, das der Streaming-Dienst für den Tweet nutzte, ist das Unterwasser-Szenario der ersten beiden Bioshock-Teile zu sehen. Es ist also davon auszugehen, dass sich Netflix zunächst mit den ersten beiden Spielen aus dem Franchise beschäftigt, bevor die Reise in die Wolkenstadt aus Teil drei führt. Die Chancen, dass das später noch passiert, stehen sogar sehr gut: Der Hollywood Reporter spricht im Zusammenhang mit Netflix’ Bioshock-Plänen nicht von einem Einzelfilm, sondern von einem Cinematic Universe.

Was erhoffst Du Dir von der Bioshock-Verfilmung durch Netflix? Verrate uns Deine Erwartungen an die Game-Adaption in der Kommentarspalte!

Dieser Artikel Bioshock auf Netflix: Kommt nun endlich ein Film? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Timon Menge
Weitere News
Top News
Sport news
Gefangenenaustausch: US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen
Games news
Featured: Marvel’s Midnight Suns: Die besten Tipps
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Vertreter der Zivilgesellschaft kritisieren Digital-Gipfel
Job & geld
Schenken oder vererben?: Neue Immobilienbewertung: Was Sie jetzt wissen sollten
Tv & kino
Featured: Unsere Streaming- und GigaTV-Tipps fürs Wochenende
Musik news
Musik: Musikschulverband: Ein Instrument bleibt das beliebteste
Internet news & surftipps
Hollywoodstar: Kate Winslet: «Meine Kinder haben keine Social Media»
Internet news & surftipps
Katastrophenschutz: Warntag mit Fehlern: Probealarm erreicht nicht alle Handys
Empfehlungen der Redaktion
Games news
Featured: BioShock & BioShock Remastered: Alle Cheats im Überblick
Games news
Featured: Netflix Games: Wie, wo und was Du spielen kannst
Tv & kino
Featured: Voltron-Film: Das wissen wir bisher über die Realverfilmung des Animes
Tv & kino
Featured: Tomb Raider 2 gestrichen: Wie geht es für Archäologin Lara Croft weiter?
Tv & kino
Featured: Im Westen nichts Neues auf Netflix: Der erste Trailer und alle Infos zur Verfilmung
Tv & kino
Featured: Spy Kids bei Netflix: Das ist über den Film-Reboot bekannt
People news
Schauspieler: Batman-Star Keaton: «Habe nie Marvel-Film ganz gesehen»
Tv & kino
Featured: Gears Of War: Netflix plant Film- und Serien-Adaption