«Escape Academy»: Ein kniffliges Escape-Room-Abenteuer

Manche haben sich im echten Leben schon aus kniffligen Escape Rooms befreit. Wer sich diesen Spaß auch daheim gönnen möchte, findet in «Escape Academy» Rätsel-Abenteuer für die eigene Konsole.

Wahre Escape-Room-Fans haben in ihrem Leben wohl schon viele schwierige Rätsel gelöst. Doch eigentlich muss man dafür nicht einmal das Haus verlassen. Denn im Puzzle-Adventure «Escape Academy» können Spielerinnen und Spieler zu den perfekten Meistern der Escape Rooms werden.

In zehn komplett verschiedenen Räumen warten Herausforderungen. Das Ziel ist offensichtlich: Entkommen, indem man hinter Geheimnisse kommt, Gegenstände findet, und Rätsel löst. Verrückte Gerichte kochen, Computer mit Viren infizieren, exotische Pflanzen züchten: Die Puzzles sind abwechslungsreich - und weil es digital passiert, würde man viele der Rätsel in dieser Art nicht unbedingt in echten Escape-Rooms finden.

Viele verschiedene Schauplätze und Rätsel

Die Räume reichen von kleinen Zelten über große Bibliotheken bis hin zu riesigen Kontrollräumen oder Reaktoren. Auch das Spektrum der Rätsel ist weit. Zwar bringt «Escape Academy» eine eher kantige Grafik mit, und ein tatsächlicher Escape-Room fühlt sich natürlich echter an, dennoch kommt das Spiel dem Gefühl mit einer First-Person-Perspektive durchaus nahe.

In einem Koop-Modus können sich zwei Spielerinnen und Spieler entweder online oder lokal im Splitscreen gemeinsam an den Rätseln versuchen. Zwar wurden die Rätsel nicht besonders an mehrere Spieler angepasst, dennoch kann eine zweite Person beim Erkunden und Knobeln von Vorteil sein.

Kurze Spielzeit, aber knackige Herausforderung

Auf dem Papier bietet «Escape Academy» mit drei bis sechs Stunden nicht besonders viel Spielzeit, und auch die Schwierigkeit wird einen kaum in die Verzweiflung treiben. Doch der Zeitdruck macht das Spiel trotzdem intensiv, und die Rätsel dürften Puzzle-Adventures und Escape-Room-Fanatiker gleichermaßen auf die Probe stellen.

«Escape Academy» gibt es für PC, PlayStation, Xbox für knapp 17 Euro. Das Spiel ist dazu auch im Xbox Game Pass enthalten.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Verstappen vor nächstem Titel: «Ich spüre keinen Druck»
People news
Abschied: Ferfried Prinz von Hohenzollern ist tot
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Tv & kino
Featured: Der Denver-Clan Staffel 6: Wie geht es mit den Carringtons bei Netflix weiter?
Tv & kino
Featured: Die Kaiserin auf Netflix: Das sind die wahren Hintergründe zur deutschen Historienserie
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Zuckerberg bereitet Meta-Mitarbeiter auf Sparmaßnahmen vor
Job & geld
Mindestens 12 Euro: Wer von der Erhöhung des Mindestlohns profitiert
Internet news & surftipps
Internet: Google plant großes Rechenzentrum südlich von Berlin
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Wilhelmshaven: Eingeschlossen: «Escape Room» nun auf Museumskriegsschiff
Games news
Niedlich, aber schwierig: «Tunic»: Ein Fuchs erlebt viele bunte Abenteuer
Games news
Meeresausflug mit Gruselfaktor: «Silt»: Tiefsee-Taucher erlebt dunkles Abenteuer
Das beste netz deutschlands
Jax auf neuer Mission: «Elex 2»: Im Kampf gegen die Alien-Gefahr
Das beste netz deutschlands
Nachschub für Sternenkrieger: Spielen du musst: «Lego Star Wars - Die Skywalker Saga»
Games news
Featured: F1 2021: Crossplay & Multiplayer – so funktionieren alle Mehrspieler-Modi
Games news
Eine Menge Detektivarbeit: «Immortality»: Mysteriöse Schnipsel-Suche wie im Kinofilm
Games news
Unverwüstlich und zeitlos: Videospiel-Neuauflagen für alte und neue Fans