«Two Point Campus»: In der Uni ist die Hölle los

Uni-Rektoren brauchen nun keinen Abschluss und Doktortitel mehr. Im Aufbauspiel «Two Point Campus» kann jeder die Kontrolle über eine Universität übernehmen. Und der Campus hält einige Herausforderungen bereit.

Vollgepackt mit Menschen, baulich häufig hässlich, und dennoch der Alltag vieler junger Leute: Die Universität. Wer im echten Leben noch nicht genug davon hatte oder gerne mal Campusluft schnuppern will, kann nun in «Two Point Campus» selbst zum Rektor werden.

Das Aufbauspiel folgt den Spuren des Vorgängers «Two Point Hospital». Statt um das Wohlbefinden von Patienten, geht es hier um den akademischen Erfolg der Studierenden. Und damit das gelingt, ist viel zu tun. Die Universitäten haben nämlich schon einmal bessere Tage gesehen. Angehende Rektoren können also jeden Aspekt des Campuslebens auf den Prüfstand stellen: Gebäude, Lehrpläne, Mitarbeiter und natürlich die Noten der vielen Studierenden.

Lieber westdeutsche Campus-Uni? Oder doch ein zweites Harvard?

Auch die Arbeit als Baumeister gehört zu den Aufgaben. Wie der Campus einmal aussieht, obliegt den Spielern selbst. Hörsäle, Bibliotheken und Wohnheime wollen errichtet werden. Dabei sind selbst die kleinsten Details von großer Bedeutung. Denn am Ende kann jede Dekoration den Ruf der Universität aufwerten.

Management-Spiele können häufig dröge sein, daher versucht es das Spiel mit Humor. Spielerinnen und Spieler können an der Uni etwa Scientology, Zauberei und auch Ritterschule anbieten, und als Schulsport steht das verrückte «Cheeseball» auf dem Programm. Doch egal wie merkwürdig der Lehrplan auch sein mag, müssen mit den digitalen Studierenden tatsächlich messbare Ziele erreicht werden.

Dem echten Unialltag wird das Spiel zwar nicht immer so nahekommen. Doch wer etwa an «Cities: Skylines», «Die Sims» oder «Prison Architect» Gefallen gefunden hat, der dürfte mit der unkonventionellen Art von «Two Point Campus» erst recht Spaß haben.

«Two Point Campus» gibt es für PC, PlayStation, Xbox und Nintendo Switch. Kosten: etwa 40 Euro.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: WM-Mut durch Wembley-Revanche: Flick verlangt Antworten
Tv & kino
Verstorbene Schauspielerin: Tod von Louise Fletcher: «Eine der absolut Größten»
Internet news & surftipps
Software: SAP und Abu Dhabi wollen stärker zusammenarbeiten
People news
Erich-Kästner-Preis: Teresa Enke für Entstigmatisierung von Depression geehrt
Tv & kino
Herbig-Film über Fall Relotius: Bully: «Ich konnte mir die Flunkerei einfach nicht merken»
Internet news & surftipps
Energie: IT-Systeme des Bundes weiterhin nicht umweltfreundlich
Handy ratgeber & tests
Featured: watchOS 9: Diese Neuerungen bringt das Apple-Watch-Update mit
Mode & beauty
Klare Kante: Mailänder Fashion Week: Etros Neuer überzeugt beim Debüt
Empfehlungen der Redaktion
Games news
Featured: Two Point Campus: Die besten Tipps zum Start
Games news
Featured: Two Point Campus: Cheats & Trainer zum lehrreichen Aufbauspiel
Regional thüringen
Präsenzlehre: Vorlesungen wieder im Hörsaal: Sommersemester beginnt
Regional thüringen
Protest: Studierende demonstrieren gegen Einsparungen an Uni Erfurt
Games news
Weimar: Bauhaus-Universität will Klimaschutz in den Fokus stellen
Regional berlin & brandenburg
Berlin: Technische Universität reagiert auf Energiekrise
Regional sachsen anhalt
Hochschulen: Uni Magdeburg wird «Europäische Hochschule»
Regional hessen
Maßnahmenpaket : Energiesparen im Wintersemester bei Unis ein Thema