Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Die Niederlande und Argentinien stehen bei der Fußball-WM bereits im Viertelfinale, an diesem Sonntag wollen Weltmeister Frankreich und England nachziehen.
Englands Harry Kane spielt den Ball, dahinter Bukayo Saka. © Robert Michael/dpa

Bei der Fußball-WM in Katar wollen es die Favoriten Frankreich und England den Niederländern und Argentinien nachmachen und an diesem Sonntag ebenfalls ins Viertelfinale einziehen. Im ersten Spiel des Tages trifft Weltmeister Frankreich auf Polen, abends bekommt es England mit dem Senegal zu tun.

Achtelfinale: Frankreich - Polen

Nach dem vorzeitigen Weiterkommen wechselte Trainer Didier Deschamps vor dem letzten Gruppenspiel neunmal - es folgte ein 0:1 gegen Tunesien, auch wenn noch ein Protest wegen des aberkannten Ausgleichs läuft. Nun setzt Deschamps wieder auf die Star(t)elf, die in den ersten beiden Spielen Eindruck gemacht hat. Die Frage ist: Hat das Tunesien-Spiel den Rhythmus zerstört? «Es kann durchaus weitere Überraschungen geben», warnte Deschamps. «Bei meiner ersten WM als Trainer 2014 gab es noch einige schwächere Mannschaften. Diesmal sind keine schwachen mehr dabei. Alle Teams, die hier sind, haben es verdient, alle sind gut vorbereitet.»

Das gilt demnach auch für die Polen, die sich nach dem 0:2 gegen Argentinien steigern und offensiver agieren wollen. Alles hängt wieder von Lewandowski ab, der über die Franzosen sagte: «Das ist eine große Herausforderung für uns. Wir müssen das genießen und unser Bestes versuchen.» Offen ist besonders die Frage, welchen Stürmer Trainer Czeslaw Michniewicz zur Hilfe für den Kapitän aufbietet. «Gegen Frankreich zu spielen bedeutet, dass wir davon träumen müssen, Tore zu erzielen», sagte Michniewicz. «Wir müssen die Stürmer besser in Position bringen. Normalerweise schießt man keine Tore aus der eigenen Hälfte.» 

Achtelfinale: England - Senegal

Die Three Lions haben ihre Favoritenrolle mit einer starken Vorrunde und sieben Punkten bestätigt. Kapitän Harry Kane ist trotz des Torlos-Starts gesetzt, auch BVB-Star Jude Bellingham dürfte spielen. «Ich würde es lieben, mit zwei oder drei Toren hier zu sitzen. Aber gut, so ist es. Wir haben die Gruppenphase gemeistert. Ich fühle mich richtig gut, nun in die K.o.-Runde zu gehen», sagte Kane und warnte vor dem Gegner: «Das wird ein harter Test. Aber hier spielst du nun mal gegen die besten Teams der Welt.» Offen ist, wie Chefcoach Gareth Southgate seine offensive Dreierreihe besetzt. Der Ex-Profi ist dafür bekannt, seinem Stammpersonal zu vertrauen, was für Raheem Sterling, Mason Mount und Bukayo Saka sprechen würde. Marcus Rashford und Phil Foden drängten sich zuletzt massiv auf.

Afrikameister Senegal hofft nach 20 Jahren wieder auf den Einzug ins WM-Viertelfinale. Damals war Aliou Cissé Kapitän der Löwen von Teranga, heute geht er als Cheftrainer voran. Cissé habe eine «riesige Energie» wenn es um ein Projekt gehe, schwärmte Co-Trainer Regis Bogaert. «Wenn er weiß, wohin er will, gibt er absolut alles, um das zu erreichen.» Die Senegalesen überzeugten in allen drei Gruppenspielen. Nach der unglücklichen Niederlage gegen die Niederlande (0:2) gab es Siege gegen Gastgeber Katar (3:1) und Ecuador (2:1). Allerdings fehlt es in der Offensive an Effizienz, der verletzte Bayern-Stürmerstar Sadio Mané wird schmerzlich vermisst.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Union löst Bayern ab - Hertha verliert erneut
People news
Theater: Regisseur Jürgen Flimm gestorben
Musik news
Schlagerstar: Ikke Hüftgold fährt mit zum deutschen ESC-Vorentscheid
Musik news
The Candle And The Flame: Familienprojekt: Robert Forster meldet sich zurück
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Featured: BreatheSmart: So können WLAN-Router Atmung überwachen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen