Matthäus sieht keine Parallelen zum WM-Debakel 2018

Lothar Matthäus geht fest davon aus, dass die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar das Achtelfinale erreichen wird. Im Vergleich zum blamablen Vorrunden-Aus vor vier Jahren sei die Situation eine ganz andere.
Joachim Löw, ehemaliger Bundestrainer (l) und Fußball-Experte Lothar Matthäus. © Tom Weller/dpa

«Wir haben Spieler, die damals nicht dabei waren, der Bundestrainer heißt Hansi Flick (57) und nicht Jogi Löw (62). Und Costa Rica ist nicht so stark wie Südkorea», schrieb Matthäus in einer Kolumne für die «Sport Bild». Der 61-Jährige hält auch einen «hohen Sieg» am Donnerstag für möglich, der aus DFB-Sicht nötig wäre, falls Japan gegen Spanien gewinnt. «Unsere Chance weiterzukommen ist wesentlich größer, als die Gefahr auszuscheiden», meinte Matthäus.

Das 1:1 gegen Spanien habe der deutschen Mannschaft mehr Selbstvertrauen gegeben als das «glückliche 2:1 gegen Schweden» 2018, führte Matthäus aus. «Sie haben jetzt ein gutes Spiel gemacht, sich gesteigert und verdient einen Punkt geholt.» Die DFB-Elf habe gegen einen WM-Mitfavoriten ein «starkes Signal» gesendet. «Die deutschen Tugenden, die wir zuletzt etwas vermisst hatten, sind zurück», schrieb der deutsche Rekord-Nationalspieler.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Wegen Klimakrise: Bach: Vergabe von Winterspielen im Rotationssystem denkbar
Musik news
Auszeichnungen: Jonas Brothers feiern «Walk of Fame»-Stern
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson
People news
Niederlande: Königliche Oma: Prinzessin Beatrix wird 85
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Auto news
Geladene Regelwerke: E-Auto: Fallstricke bei der Akku-Garantie umgehen
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen