Portugals Trainer nimmt Ronaldo nach Interview in Schutz

Portugals Nationaltrainer Fernando Santos hat Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo nach dessen auch daheim in Portugal viel kritisierten jüngsten Fernseh-Interview in Schutz genommen.
Portugals Trainer Fernando Santos (l) im Gespräch mit Starspieler Cristiano Ronaldo. © Armando Franca/AP/dpa

«Es ist ein sehr persönliches Interview, das muss respektiert werden. Es geht hier um Toleranz», erklärte der Coach des WM-Teilnehmers vor Journalisten in Lissabon. Ronaldo sei ja ein «freier» Mensch.

Im Gespräch mit dem britischen Moderator Piers Morgan hatte Ronaldo diese Woche seinen Club Manchester United scharf kritisiert, dem Trainer Erik ten Haag «Verrat» vorgeworfen und auch gegen aktuelle und frühere Mitspieler wie Wayne Rooney und Gary Neville ausgeteilt.

Die Aussagen sorgten nicht nur in England für Verwunderung und Unmut. Ronaldo wurde auch von portugiesischen Medien kritisiert. Diese sprachen unter anderem von einem «Eigentor» des 37-Jährigen, das auch Unruhe in die WM-Vorbereitung der Seleção bringe.

Santos bestritt das allerdings energisch. Ronaldos Interview sei im Kreise der Nationalmannschaft «überhaupt kein Thema», beteuerte er. «Wie (Nationalspieler) João Mário gestern sagte: Vier oder fünf Fragen sind auf unseren Pressekonferenzen immer zu Cristiano. Das (Interview) hat aber überhaupt nichts mit uns zu tun, gar nichts, null. Er hat zu der Nationalmannschaft nichts gesagt. Hier hat niemand dieses Thema kommentiert.»

Beim letzten WM-Testspiel der Portugiesen gegen Nigeria im Alvalade-Stadion in Lissabon wird Ronaldo nicht mit von der Partie sein, wie der Trainer mitteilte. Der Europameister von 2016 trifft in Katar in der Vorrundengruppe H auf Uruguay, Ghana und Südkorea. Bei den beiden vorigen Weltmeisterschaften scheiterte Portugal im Achtelfinale.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Trotz Sieg gegen Frankreich: Tunesien scheidet aus
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Tv & kino
Mit 60 Jahren: Schauspieler Tobias Langhoff gestorben
Internet news & surftipps
Kriminalität: Gegen den Hass: Neue Strategie soll Antisemitismus eindämmen
Internet news & surftipps
Technik: Autos sollen am Stuttgarter Flughafen autonom parken können
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Nations League: Portugal siegt erneut - Spanien schlägt punktlose Schweizer
Wm gruppe h
Fußball-WM in Katar: Portugal-Teamkollege Neves: Ronaldo in «starker Form»
Wm gruppe h
Fußball-WM in Katar: Dias: Ronaldo-Klarstellung zu Interview-Wirbel wichtig
Wm gruppe h
Portugals Superstar: «Ein Phänomen, eine Legende»: Ronaldos Rekordjagd
Fußball news
Premier League: Ronaldo über Manchester-Aus: «Kapitel geschlossen»
Wm gruppe h
Fußball-WM in Katar: Ronaldo und seine Erben - Portugals schwieriger Umbruch
Wm gruppe h
Fußball-WM: Félix und Leão retten Ronaldo: Portugal besiegt Ghana
Fußball news
Fußball: Die Ronaldo-Frage: Superstar weit von WM-Form entfernt