Ex-Nationaltrainer Finke und Schäfer trauen Kamerun viel zu

Die früheren Nationaltrainer Volker Finke und Winfried Schäfer trauen Kamerun bei der WM in Katar einiges zu.
Winfried Schäfer war von 2001 bis 2004 Nationaltrainer von Kamerun. © Bernd Weissbrod/dpa/Archivbild

«Sie sind so gut besetzt, dass sie auf jeden Fall weiterkommen können. Und sie sind immer für eine Überraschung gut. Positiv wie negativ», sagte Finke, der Kamerun von 2013 bis 2015 und bei der WM 2014 trainierte, der Deutschen Presse-Agentur: «Sie können gegen jeden gewinnen, aber auch gegen jeden verlieren.»

Auch Schäfer, der von 2001 bis 2004 Nationaltrainer in dem afrikanischen Staat war und bei der WM 2002 auf Deutschland traf (0:2), traut den Kamerunern einiges zu. Das erste Spiel gegen die Schweiz am Donnerstag (11.00 Uhr/Magenta TV) sei «quasi schon ein Endspiel, weil sie Brasilien in der Gruppe haben und irgendwie Zweiter werden müssen», sagte der langjährige Karlsruher: «Aber ich glaube, dass sie die Gruppe überstehen. Und wenn das passiert, hast du so viel Selbstvertrauen, dass viel möglich ist.»

Wichtig sei, dass aktuell Ruhe im Verband herrsche. «Sie hatten eine gute Vorbereitung», sagte Schäfer: «Es ist eine ganz andere Situation als bei uns, als uns der Minister 2002 mit dem Prämienstreit quasi die WM kaputtgemacht hat. Diesmal hatten sie kein ähnliches Hindernis, das sie aus dem Weg räumen mussten.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Trotz Sieg gegen Frankreich: Tunesien scheidet aus
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Tv & kino
Mit 60 Jahren: Schauspieler Tobias Langhoff gestorben
Internet news & surftipps
Kriminalität: Gegen den Hass: Neue Strategie soll Antisemitismus eindämmen
Internet news & surftipps
Technik: Autos sollen am Stuttgarter Flughafen autonom parken können
Empfehlungen der Redaktion
Wm gruppe g
Fußball-WM in Katar: «So einen brauchst du»: Choupo-Moting ist Kameruns Hoffnung
Wm gruppe h
Fußball-WM in Katar: Ghanas Coach Addo: «Können in unserer Gruppe jeden schlagen»
Wm gruppe g
Fußball-WM: Embolos emotionaler Sieg gegen Heimatland Kamerun
Fußball news
FC Liverpool: Roberto Firmino vor WM wieder im Brasilien-Kader
Wm news
Fußball-WM in Katar: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
Wm gruppe g
Fußball-WM: «Großes Fragezeichen» hinter Kostic-Einsatz für Serbien
Wm gruppe g
Fußball-WM in Katar: Werders Veljkovic ist bei der WM dabei
1. bundesliga
Bundesliga: Veljkovic fehlt gegen Leipzig - Bei der WM dabei