Japan stellt nach Sieg über Deutschland um

Die japanische Fußball-Nationalmannschaft tritt trotz des 2:1 gegen Deutschland in stark veränderter Aufstellung zum zweiten WM-Gruppenspiel an. Für die heutige Partie gegen Costa Rica (11.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) nominierte Chefcoach Hajime Moriyasu fünf neue Profis.
Japans Trainer Hajime Moriyasu stellt die Startelf für das Spiel gegen Costa Rica um. © Eugene Hoshiko/AP/dpa

Freiburgs Ritsu Doan, der beim Erfolg über die DFB-Elf den Ausgleich geschossen hatte, spielt diesmal genauso von Beginn an wie die weiteren Bundesliga-Profis Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Wataru Endo (VfB Stuttgart), Maya Yoshida (FC Schalke 04) und Ko Itakura (Borussia Mönchengladbach). 

Neu sind auch Mittelfeldspieler Hidemasa Morita, der für Düsseldorfs Ao Tanaka in die erste Elf rückt. Im Sturm bietet Trainer Moriyasu überraschend Ayase Ueda auf. Mit einem Sieg würde Japan einen riesigen Schritt in Richtung Achtelfinale machen. Costa Rica nimmt nach dem deutlichen 0:7 gegen Spanien nur zwei Veränderungen vor. Kendall Waston und Gerson Torres erhalten das Vertrauen, dafür rotieren Jewison Bennette und Carlos Martinez aus der ersten Elf.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Adel: Jubelrufe und Fähnchen: Charles und Camilla in Berlin
Fußball news
Nationalmannschaft: Flicks Erkenntnisse nach Lektion - Kimmich setzt auf «Zeit»
Familie
Diskriminierung: OECD-Daten: Frauen und Mädchen anhaltend benachteiligt
People news
Western-Parodien: Silikonfigur von Terence Hill zieht ins Bud Spencer Museum
Auto news
49 Euro pro Monat: Deutschlandticket vor dem Start: Was bekomme ich dafür?
Handy ratgeber & tests
Featured: Samsung Galaxy Watch4 zurücksetzen: So geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Die Galaxy Watch4 ausschalten: Diese Wege führen zum Ziel
Musik news
Singer-Songwriter: Cat Stevens alias Yusuf gibt Konzerte in Berlin und Hamburg