Mexikos Guardado fehlt verletzt gegen Saudi-Arabien

Mexikos Fußball-Nationalmannschaft muss im entscheidenden WM-Vorrundenspiel gegen Saudi-Arabien Medienberichten zufolge auf Kapitän Andres Guardado verzichten.
Musste im Spiel gegen Argentinien verletzt ausgewechselt werden: Andrés Guardado (r/18) wird von Trainer Gerardo Martino getröstet. © Tom Weller/dpa

Der 36 Jahre alte Mittelfeldspieler habe sich eine Zerrung im rechten Oberschenkel zugezogen und falle für die Partie am Mittwoch definitiv aus, wie mexikanische Medien übereinstimmend berichteten. Der Ex-Leverkusener war bei der 0:2-Niederlage gegen Argentinien kurz vor der Halbzeit verletzt ausgewechselt worden. Eine offizielle Stellungnahme des mexikanischen Verbands gab es zunächst nicht.

Guardado spielt in Katar seine fünfte Weltmeisterschaft. «Andres hatte eine Muskelverletzung. Natürlich hat das einen Einfluss, wenn man seinen Kapitän verliert», sagte Mexikos Trainer Gerardo Martino nach der Niederlage gegen Argentinien. El Tri muss das abschließende Vorrundenspiel am Mittwoch (20.00 Uhr MEZ/MagentaTV) gewinnen, um noch auf einen Einzug in die K.o.-Runde hoffen zu können. Einige mexikanische Medien spekulierten, Guardado könne auch ein mögliches Achtelfinale verletzt verpassen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Internet news & surftipps
Computer: Chipkonzern AMD trotzt schwachem PC-Markt
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT-Erfinder starten Erkennungstool
Job & geld
Resturlaub-Urteile: Kann ich jetzt Urlaub von 1995 nehmen?
Musik news
Rockmusiker: Ozzy Osbourne sagt Tour aus gesundheitlichen Gründen ab
Internet news & surftipps
Foto-App: Snapchat steuert auf Umsatzrückgang zu - Aktie fällt
Auto news
Autokosten senken: Spritspartraining mit dem Bordcomputer
People news
Ex-«Baywatch»-Star: Pamela Anderson freut sich aufs Alter