Saudische Spieler widersprechen Rolls-Royce-Gerüchten

Die Berichte über angebliche Luxusauto-Geschenke an die saudischen Spieler sind laut Stürmer Saleh Alshehri erfunden. «Das ist nicht wahr», sagte der 29-Jährige vor der WM-Partie gegen Polen an diesem Samstag. «Wir sind hier, um unserem Land zu dienen und unser Bestes zu tun.»
Saudi-Arabiens Saleh Alshehri (l) jubelt nach dem Tor zum 1-1 gegen Argentinien. © Robert Michael/dpa

Zuvor war vereinzelt in Medien berichtet worden, der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman habe den Profis für deren völlig überraschenden Auftaktsieg bei der Fußball-WM in Katar gegen Argentinien (2:1) jeweils einen Rolls Royce versprochen. Alshehri wurde gefragt, welche Farbe er sich aussuche.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Internet news & surftipps
Strukturwandel: Bekommt das Saarland eine große Halbleiterfabrik?
Job & geld
Besserer Zugang zu Infos: Verbraucherschützer erklären nun auch auf Ukrainisch
Auto news
Autokosten senken: Spritspartraining mit dem Bordcomputer
People news
Ex-«Baywatch»-Star: Pamela Anderson freut sich aufs Alter
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT-Erfinder wollen Texte von Maschinen erkennen
Internet news & surftipps
Foto-App: Snapchat steuert auf Umsatzrückgang zu - Aktie fällt
Musik news
Volksmusik: Marianne und Michael planen Abschiedstournee