Fall Peng Shuai: Weltverband setzt Turniere in China fort

06.12.2021 Anders als die Damen-Tour WTA will sich der Tennis-Weltverband ITF aufgrund des Falls um Peng Shuai vorerst nicht mit seinen Turnieren aus China zurückziehen.

Tennisspielerin Peng Shuai hatte Vorwürfe wegen eines sexuellen Übergriffs durch einen chinesischen Spitzenpolitiker veröffentlicht. Foto: Mark Schiefelbein/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Junioren- und Senioren-Turniere der ITF sollen im Land zunächst weiter laufen, kündigte ITF-Präsident David Haggerty bei der BBC an: «Wir wollen nicht eine Milliarde Menschen bestrafen», sagte er zur Begründung.

Peng Shuai, die frühere Weltranglistenerste im Doppel, hatte Anfang November im sozialen Netzwerk Weibo Vorwürfe wegen eines sexuellen Übergriffs durch einen chinesischen Spitzenpolitiker veröffentlicht. Der Post wurde bald danach gelöscht. Seither äußerten Sportler, Politiker und Menschenrechtler Sorge um das Wohlergehen der Tennisspielerin. Die WTA hat aufgrund der Situation alle Turniere in China und Hongkong ausgesetzt, obwohl China ein wichtiger Geldgeber ist. Die Herren-Tour ATP hat dies bisher nicht angekündigt.

«Als der Dachverband im Tennis unterstützen wir alle Frauenrechte», sagte Haggerty. «Die Anschuldigungen müssen untersucht werden», fügte er an. Aber es müsse auch bedacht werden, dass die ITF für die Entwicklung an der Basis verantwortlich sei.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eisschnelllauf: Achte Winterspiele für Pechstein «geiles Gefühl»

Auto news

Urteil: Reparatur dauert lange: Zahlt Versicherung Nutzungsausfall?

Wohnen

Wintereinbruch: Wissen Sie, wie viel Schnee Ihr Dach trägt?

People news

Musiker: «Aloha heja he»: Achim Reichel wird 78

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Hauptstadt: Straße in Kanada soll nach Ryan Reynolds benannt werden

Internet news & surftipps

Datenschutz: EU-Kommission nimmt WhatsApp ins Visier

People news

Royal: Prinz Andrew: Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Empfehlungen der Redaktion

Tennis

Tennis: WTA-Chef bekräftigt «tiefe Sorge» um Chinesin Peng Shuai

Tennis

Chinesischer Tennisstar: Fall Peng Shuai: WTA setzt Turniere in China aus

Tennis

Tennis: Fall Peng Shuai: Djokovic befürwortet «mutigen» WTA-Kurs

Tennis

Turnier in Melbourne: Fall Peng Shuai: Navratilova kritisiert Australian Open

Tennis

Tennisstar: Peng Shuai bestreitet Missbrauchsvorwurf

Tennis

Tennis-Ass: Zverev zu Fall Peng Shuai: Hoffnung, dass ATP etwas macht

Tennis

Tennis: Die China-Krise: IOC im Fall Peng Shuai in Not

Tennis

WTA: Nach #MeToo-Vorwürfen von Tennisstar: «Wo ist Peng Shuai?»