Langläuferin Carl gelingt bester Sprint der Karriere

Skilanglauf-Olympiasiegerin Victoria Carl hat ihr bestes Weltcup-Ergebnis in einem Sprint eingefahren. Die 27-Jährige schaffte es im norwegischen Lillehammer ins Finale und belegte dort den fünften Platz.
Victoria Carl in Lillehammer bei Zieleinlauf. © Heiko Junge/NTB/dpa

Im Kampf um die Podestplätze setzte sich Siegerin Emma Ribom aus Schweden vor ihrer Landsfrau Maja Dahlqvist und Tiril Udnes Weng aus Norwegen durch. Als zweitbeste Deutsche schied Coletta Rydzek im Halbfinale aus.

Katharina Hennig, die am Vortag über zehn Kilometer in der freien Technik Zweite geworden war, verzichtete auf einen Start im Sprint. Hennig und Carl hatten gemeinsam bei den Olympischen Winterspielen in China im Februar die Goldmedaille im Team-Sprint gewonnen.

Bei den Männern siegte am Samstag der norwegische Supersprinter Johannes Hoesflot Klaebo souverän. Zweiter wurde der Italiener Federico Pellegrino vor Even Northug aus Norwegen. Die deutschen Starter Janosch Brugger und Friedrich Moch waren bereits in der Qualifikation ausgeschieden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Fußball news
Bundesliga: Fix: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken