Deutsche Eisschnellläufer in Calgary ohne Top-Platzierung

Die deutschen Eisschnellläufer haben zum Auftakt des ersten zwei Weltcups in Übersee ihren jüngsten Aufwärtstrend nicht fortsetzen können.
Moritz Klein lief in Calgary über 1500 Meter auf Platz 17. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Moritz Klein sorgte im kanadischen Calgary mit Platz 17 unter 20 Läufern über 1500 Meter für das beste Resultat. Trotz der Saisonbestleistung von 1:45,32 Minuten war der Erfurter 2,39 Sekunden langsamer als Sieger Wesly Dijs aus den Niederlanden in 1:42,96 Minuten. In der schwächeren B-Gruppe kam der deutsche Rekordhalter Stefan Emele (Erfurt) in seinem bislang schnellsten Saisonrennen auf 1:46,42 Minuten.

An diesem Samstag wird der Weltcup mit vier weiteren Entscheidungen fortgesetzt. Vom 16. bis 19. Dezember findet im Olympic Oval von Calgary, das wegen seines schnellen Eises bekannt ist, eine weitere Weltcup-Veranstaltung statt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
UN-Bericht: UN: Nordkoreas Hacker stehlen Rekordsummen - Kim rüstet auf
Sport news
Ski alpin: Pinturault holt Kombi-Titel bei Heim-WM
Internet news & surftipps
Bundesamtes für Sicherheit: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Internet news & surftipps
Spiele: Nintendo senkt Jahresprognose
Auto news
Mehr Reichweite und Auswahl: Mercedes bringt neuen eSprinter    
Job & geld
Analyse: Mehr Frauen in Vorständen von Dax-Unternehmen
Tv & kino
Featured: Fußball live mit DAZN: GIGA 5G von Vodafone gibt Anpfiff für die Echtzeit-Übertragung
Tv & kino
Tragikomödie: «Der Geschmack der kleinen Dinge»: Depardieu als Starkoch