Alpin-Kalender: Drei Herren-Rennen in Garmisch-Partenkirchen

26.05.2022 Die alpinen Skirennfahrer starten im kommenden Winter nun doch auf der anspruchsvollen Abfahrtsstrecke Kandahar in Garmisch-Partenkirchen. Dies geht aus dem Rennkalender für die neue Saison hervor, den der internationale Skiverband Fis veröffentlichte.

Die Fans in Garmisch-Partenkirchen können sich auf drei Herren-Rennen in der kommenden Saison freuen. © Angelika Warmuth/dpa/Archiv

Die legendäre Herren-Schussfahrt, die vergangene Saison wegen Olympia aus dem Programm genommen worden war, gehört zu den Klassikern im Weltcup-Kalender.

Im Frühjahr waren Pläne der Fis bekannt geworden, wonach es 2023 keine Abfahrt der Herren auf der Kandahar geben soll. Die Verantwortlichen um den umstrittenen und am Donnerstag im Amt bestätigten Fis-Präsidenten Johan Eliasch wollten Berichten zufolge den Kalender internationaler gestalten und die Abfahrt in Bayern zunächst durch ein Rennen in Asien ersetzen. Das Vorhaben war vom Deutschen Skiverband (DSV) heftig kritisiert worden.

Speed-Rennen der Damen nicht mehr in Garmisch

Zusätzlich zur Abfahrt ist nun Ende Januar ein Riesenslalom der Herren in Garmisch-Partenkirchen geplant. Außerdem sollen die Techniker um Linus Straßer zu Monatsbeginn einen Nachtslalom am Gudiberg fahren. Die zwei Speed-Rennen der Damen, die zuletzt in Garmisch ausgetragen wurden, werden im neuen Kalender hingegen nicht mehr berücksichtigt.

Nach dem traditionellen Saisonauftakt in Sölden finden Ende Oktober und Anfang November erstmals vier Speedrennen am Matterhorn statt - je zwei Abfahrten für Damen und Herren. Das Besondere: Die Rennen werden auf einer Strecke über Zermatt in der Schweiz hinunter nach Cervinia in Italien ausgetragen. Für die Speedfahrer ergibt sich damit die Möglichkeit, eine Woche früher in die Saison zu starten.

Das Winter-Highlight ist die Ski-WM in Courchevel/Meribel Mitte Februar. Anschließend reist die männliche Ski-Riege ins kalifornische Palisades Tahoe, für die Frauen geht es in Crans Montana weiter. Insgesamt sind vier US-Wochenenden Teil des Weltcup-Kalenders.

© dpa

Weitere News

Top News

Formel 1

Großer Preis von Silverstone: Verstappen klar vorn im Formel-1-Abschlusstraining

Tv & kino

TV-Tipp: Guido Ganz mit neuer Wett-Show bei RTL 

Tv & kino

Abschied: Schauspieler William Cohn gestorben

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

People news

Mode: Pierre Cardin wäre 100 geworden: Feier in Venedig

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Empfehlungen der Redaktion

Sport news

Weltcup: Ski Alpin: Garmisch-Partenkirchen wohl wieder im Kalender

Regional bayern

Wintersport: Garmisch-Partenkirchen verpasst Zuschlag für Ski-WM

Sport news

Ski alpin: Garmisch-Partenkirchen verpasst Zuschlag für WM 2027

Regional bayern

Wintersport: Garmisch-Partenkirchen verpasst Zuschlag: Alpine Ski-WM 2027

Sport news

Herrmann wirbt für Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen

Sport news

Wintersport: Joachim Herrmann wirbt für Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen

Sport news

«Nicht mein bestes Skifahren»: Weidle wird Vierte

Sport news

Ski alpin: Ski-Quintett startet in Gröden - Schmid heiß auf Alta Badia