Erkältung und Corona: Tour für Kämna und Walscheid beendet

Für zwei von ursprünglich neun deutschen Radprofis ist die Tour de France beendet. Lennard Kämna steigt wegen einer Erkältung aus, Max Walscheid wurde positiv auf Corona getestet.
Radprofi Lennard Kämna steigt aufgrund einer Erkältung bei der Tour de France vor der 16. Etappe aus. © Roth/dpa

Für die beiden deutschen Radprofis Lennard Kämna und Maximilian Walscheid war die 109. Tour de France vor der 16. Etappe beendet.

Kämna musste seine Jagd nach einem Etappensieg wegen einer anhaltenden Erkältung einstellen. Walscheid wurde positiv auf Corona getestet und musste ebenfalls aussteigen. Damit sind nur noch sieben von neun in Kopenhagen gestarteten Deutschen dabei.

Wie Kämnas Bora-hansgrohe-Rennstall mitteilte, klagte Kämna bereits seit Tagen über einen kleinen Infekt, auch am Ruhetag hatte sich sein Zustand nicht gebessert. Der Corona-Test fiel beim 25-Jährigen wie bei seinen Teamkollegen negativ aus.

Walscheid: «Ist eine große Enttäuschung»

Kämna gehörte bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt aufgrund seiner aggressiven Fahrweise zu den positiven Erscheinungen aus deutscher Sicht, auch wenn ihm ein Happy End verwehrt geblieben war. Auf der Etappe nach La Planche des Belles Filles hatten ihm nur 100 Meter zum Tagessieg gefehlt, wenige Tage später verpasste er das Gelbe Trikot in Megève um elf Sekunden. Das deutsche Bora-Team hat damit in der letzten Tour-Woche nur noch sieben Fahrer zur Verfügung. Einen Etappensieg schaffte das Team aus Oberbayern bislang nicht.

Bei Walschied fiel der Corona-Test positiv aus, wie das Cofidis-Team mitteilte. Damit vermeldet die Frankreich-Rundfahrt bereits elf Corona-Fälle. Zuvor waren auch die beiden Franzosen Aurélien Paret-Peintre und Mikaël Chérel laut Mitteilung des AG2R-Teams positiv getestet worden, auch für die beiden war das Rennen beendet.

«Nach der ganzen Arbeit ist dies eine große Enttäuschung. Ich hatte einen ernsten Unfall im Frühjahr, aber das Team gab mir das Vertrauen. Ich brachte mich zurück in Form, war bereit und glücklich, in Dänemark am Start zu sein. Paris nicht zu erreichen, ist frustrierend. Es gab aber keine andere Wahl», schrieb Walscheid auf Instagram. Neben dem 29-Jährigen war im Cofidis-Team zuvor schon Kapitän Guillaume Martin wegen Corona ausgestiegen.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Verstappen nutzt Titelchance nicht - Perez siegt in Singapur
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Tour de France: Corona-Fälle Nummer 9 bis 11: Auch Walscheid dabei
Tour de france
Tour de France: Bergkönig Geschke auch in Pyrenäen stark - «Ein Statement»
Sport news
Nach der Tour de France: Geschke bei der Deutschland Tour - Buchmann zur Vuelta
Sport news
Radsport: Corona sorgt für Alarmstimmung - Wird die Tour zur Lotterie?
Sport news
Radsport: Tour: Kopenhagen-Premiere, Corona-Sorgen und Slowenen-Duell
Sport news
Giro d'Italia: Kämna bei Bergankunft chancenlos - Buchmann in Schlagdistanz
Sport news
Radsport: Neuanfang beim Giro: Buchmann träumt weiter vom Podium
Sport news
Tour de France: Kopenhagen-Premiere, Corona-Sorgen und Slowenen-Duell