Swiatek sammelt mit Veranstaltung Geld für die Ukraine

29.06.2022 Die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek aus Polen will in knapp einem Monat bei einer Tennis-Wohltätigkeitsveranstaltung Geld für junge ukrainische Opfer des Angriffskrieges Russlands sammeln.

Die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek in Aktion. © Alberto Pezzali/AP/dpa

Neben ihren Landsleuten Agnieszka Radwanska und Martyn Pawelski sowie den Ukrainern Elina Switolina und Sergej Stachowski soll auch der frühere ukrainische Fußballstar Andrej Schewtschenko am 23. Juli in Krakau dabei sein. Das teilte Swiatek während des Rasen-Klassikers in Wimbledon via Instagram mit.

«Ich bin so glücklich und dankbar, dass wir das schaffen», schrieb die 21 Jahre alte Swiatek. Es soll ein Mixed geben, zudem spielen Swiatek und die 2018 zurückgetretene Radwanska einen Satz im Einzel. Die Einnahmen gehen an Kinder und Jugendliche, die vom Krieg betroffen sind. Swiatek hatte zuletzt die French Open gewonnen und ist nach 36 Siegen in Serie auch in Wimbledon die Top-Favoritin.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Ende eines Power-Paars: Maria Furtwängler und Hubert Burda haben sich getrennt

Sport news

Leichtathletik-EM: Ringer holt Marathon-Gold - Petros und Dattke knapp Vierte

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

People news

Schauspielerin: Nach Anne Heches Hirntod Geräte abgeschaltet

Job & geld

Urteil: Dienstunfähig? Versetzung in vorzeitigen Ruhestand möglich

Auto news

Studie zu Seilbahnen : Hängen kommt günstig

Das beste netz deutschlands

Fotowissen: Wann macht der Blitz mein Foto besser?

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Empfehlungen der Redaktion

Sport news

French Open: Angefeuert von Lewandowski: Iga Swiatek triumphiert in Paris

Sport news

Rasen-Klassiker: «Wie zuhause»: Kerbers besonderes Gefühl für Wimbledon

Regional bayern

Wimbledon: Zverev kritisiert Aus für russische Profis: «Eine Familie»

Sport news

Deutsches Tennis-Duell: Niemeier und Maria schreiben Wimbledon-Geschichten

Sport news

Australian Open: Bühne frei für «Barty Party»: Historischer Triumph?