Titelverteidiger Djokovic bei French Open ohne Mühe weiter

23.05.2022 Titelverteidiger Novak Djokovic hat bei den French Open leicht und locker die zweite Runde erreicht.

Novak Djokovic ist in Paris ohne Probleme in die zweite Runde eingezogen. © Michel Euler/AP/dpa

Die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste aus Serbien gewann in der ersten Night Session von Paris in diesem Jahr gegen den Japaner Yoshihito Nishioka mit 6:3, 6:1, 6:0. Einen Tag nach seinem 35. Geburtstag brauchte Djokovic nur 1:58 Stunden für seinen Erfolg.

Zuvor hatte bereits Rafael Nadal beim 6:2, 6:2, 6:2 gegen den Australier Jordan Thompson sein Auftaktmatch im Schnelldurchgang gewonnen.

© dpa

Weitere News

Top News

Handy ratgeber & tests

Kolumne: Trau, schau, wem: Fake-Bewertungen im Netz

2. bundesliga

2. Liga: Keeper Ortega verabschiedet sich von Bielefelder Fans

Auto news

Nur noch als Hybrid: Neuer Honda Civic startet im Herbst

Tv & kino

Featured: Strange World: Kinostart und Handlung des neuen Animationsfilms von Disney bekannt gegeben

Job & geld

Unkalkulierbare Risiken: Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse

Tv & kino

Featured: Wann kannst Du Star Trek: Strange New Worlds in Deutschland streamen? Alle Infos zum Start

Das beste netz deutschlands

Echt oder eingekauft? : Nicht auf Fake-Bewertungen im Netz reinfallen

Tv & kino

Featured: Das Mädchen auf dem Bild: Die wahre Geschichte von Franklin Delano Floyd und Sharon Marshall

Empfehlungen der Redaktion

Sport news

Tennis: Kroate Marin Cilic im Halbfinale der French Open

Sport news

French Open: Marin Cilic und Casper Ruud in Paris im Halbfinale

Sport news

Trotz Verletzung: Zverev ist die neue Nummer zwei der Tennis-Welt

Sport news

Tennis: Djokovic und Nadal kritisieren Abendspiele

Sport news

French Open: Swiatek im Eiltempo weiter - Auch Medwedew ohne Probleme

Sport news

French Open: Von Sieg zu Sieg: Swiatek im Halbfinale gegen Kassatkina

Sport news

ATP: Murray hofft auf Grand-Slam-Turnier mit den «Fab Four»

Sport news

ATP-Tour: Zverev gegen Alcaraz im Finale von Madrid völlig chancenlos