Handballer unterstützen DOSB-Aufruf zum Energiesparen

Der Deutsche Handballbund unterstützt den Aufruf des Deutschen Olympischen Sportbundes an die rund 90.000 Sportvereine, in den kommenden Monaten mindestens 20 Prozent Energie einzusparen.
Unterstützt mit dem Deutschen Handballbund den DOSB-Aufruf zum Energiesparen: Präsident Andreas Michelmann. © Marius Becker/dpa

«Es geht um Solidarität in unserer Gesellschaft und damit in der Gemeinschaft aller Sportarten», sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

Zwar seien laut Michelmann «die wenigsten Vereine Eigentümer von Hallen, sondern meist einer von mehreren Nutzern». Sofern sie dennoch in die Infrastruktur investieren würden, sollten sie jedoch eine gewisse Unabhängigkeit erreichen.

«Angepasstes Verhalten ist jedenfalls der Beitrag, den wir als Handball-Familie und über alle Sportarten hinweg leisten müssen, um das 20-Prozent-Ziel zu erreichen. Wir fordern nicht nur – wir werden auch aktiv», betonte der 62-Jährige. Der DHB arbeite deshalb an einer Handreichung für die Vereine, die angepasste Regeln, praktische Übungen und Tipps zum Energiesparen enthalten soll.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Reise
Reinigung und Wartung: Saalfelder Feengrotten öffnen wieder für Besucher
Internet news & surftipps
Computer: Chipkonzern AMD trotzt schwachem PC-Markt
Das beste netz deutschlands
Kostenfalle Smartphone: In-App-Käufe bei Spielen deaktivieren
Tv & kino
Featured: George Clooney: Das sind die Synchronsprecher des Hollywoodstars
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT-Erfinder starten Erkennungstool
Musik news
Rockmusiker: Ozzy Osbourne sagt Tour aus gesundheitlichen Gründen ab
Auto news
Autokosten senken: Spritspartraining mit dem Bordcomputer