Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Skispringerin Schmid zum Saisonstart Achte

Der erste Weltcup der Skispringerinnen endet mit einer Überraschung. Für die deutsche Dreifach-Weltmeisterin läuft es noch nicht ideal.
Katharina Schmid
Kam in Lillehammer bei ihren Sprüngen auf Weiten von 89,5 und 91 Meter: Katharina Schmid. © Geir Olsen/NTB/dpa

Skispringerin Katharina Schmid hat direkt nach dem ersten Weltcup-Wettkampf in diesem Winter Kritik an der Jury geübt.

Der Wettbewerb in Lillehammer sei «nicht optimal gesteuert» worden, sagte die 27-Jährige. «Ich finde es ein bisschen schade, dass man uns nicht weiter springen lässt. Keine von uns springt gerade weit. Es würde natürlich einiges erleichtern.» Die Siegerin Yuki Ito aus Japan sprang auf der Normalschanze 90,5 und 94 Meter. Josephine Pagnier aus Frankreich und Alexandria Loutitt aus Kanada komplettierten das Überraschungspodium.

Dreifach-Weltmeisterin Schmid, die vor ihrer Hochzeit in diesem Sommer Althaus hieß, kam nicht über Rang acht hinaus. Nach Versuchen auf 89,5 und 91 Meter fehlte doch einiges bis zum Podium. Schmid sagte, sie sei «zufrieden», weil sie besser in den Winter gestartet sei als im Vorjahr. Damals ging es in Wisla mit einem 21. Platz los. Auch Anna Rupprecht (9.), Selina Freitag (19.) und Luisa Görlich (21.) schafften es in die Punkte. Am Sonntag steht ein weiteres Einzel auf dem Programm.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sandra Hüller
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» mit Sandra Hüller großer César-Sieger
Let's Dance
Tv & kino
Kelly-Spross tanzt bei «Let's Dance» allen davon
Scarlett Johansson
People news
Scarlett Johansson wählt Besetzung für Regiedebüt aus
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Xabi Alonso
Fußball news
Bayer-Coach Alonso «stolz» über Pflichtspiel-Rekord
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt