Schwerer Super-G-Sturz vom Sweizer Caviezel in Lake Louise

Ein schwerer Sturz des Schweizer Skirennfahrers Mauro Caviezel hat den Super-G im kanadischen Lake Louise überschattet.
Stürzte in Lake Louise schwer: Mauro Caviezel. © Gabriele Facciotti/AP/dpa

Der 34 Jahre alte Speed-Spezialist stürzte im Weltcup-Rennen, knallte mit dem Kopf auf die eisige Piste und krachte in die Fangnetze. Kurz vorher hatte die Geschwindigkeitsmessung 115 Kilometer pro Stunde angezeigt.

Erst nach rund zehn Minuten konnte Caviezel wieder aufstehen. Ein Rettungshubschrauber transportierte den im Gesicht blutenden Schweizer schließlich ab. Das Rennen war für mehrere Minuten unterbrochen. 

Für den Eidgenossen war es nicht der erste schwere Unfall seiner Alpin-Karriere. 2021 hatte Caviezel beim Trainingssturz in Garmisch-Partenkirchen ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten, dessen Folgen ihn bis heute beschäftigen. Erst am Freitag hatte der Routinier sein erstes Weltcup-Rennen seit der WM im Februar 2021 bestritten. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Theater: Regisseur Jürgen Flimm gestorben
1. bundesliga
19. Spieltag: Nullnummer in Köln: RB lässt bei Bayern-Jagd Punkte liegen
Musik news
The Candle And The Flame: Familienprojekt: Robert Forster meldet sich zurück
People news
Britische Royals : Prinzessin Kate teilt Babyfoto und ruft zum Nachahmen auf
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Featured: BreatheSmart: So können WLAN-Router Atmung überwachen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen