Deutsche Wasserballer beenden EM auf Rang 13

Die deutschen Wasserballer haben die Europameisterschaft im kroatischen Split mit einem Sieg und auf Rang 13 abgeschlossen. Das ist das schwächste Resultat einer deutschen Auswahl in der EM-Geschichte.
Petar Porobic, Bundestrainer der deutschen Wasserball-Nationalmannschaft der Männer. © Daniel Dal Zennaro/ANSA/dpa

Im finalen Platzierungsspiel setzte sich die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbands nach einer zerfahrenen Partie mit 14:11 (3:3, 3:1, 3:5, 5:2) gegen Malta durch und beendete das Turnier mit zwei Siegen und drei Niederlagen.

Beste Torschützen im deutschen Team waren Fynn Schütze und Lukas Küppers mit je drei Treffern. Bundestrainer Petar Porobic sah in der Schlussphase der Begegnung die Rote Karte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
People news
Hollywood: Sylvester Stallone dreht mit Familie eine Reality-Serie
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Gesundheit
Gen-Analyse : Habe ich ein erblich bedingtes Krebsrisiko?
Auto news
Weniger ist mehr: Kleiner und bescheidener: Werden so E-Autos bezahlbarer?
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose