Deutsch-französisches Team beim Ocean Race

20.05.2022 In der bekanntesten Mannschafts-Regatta um die Welt starten mehr deutsche Segler. Nach Boris Herrmanns Team Malizia hat auch ein deutsch-französisches Joint Venture seine Teilnahme am The Ocean Race erklärt. Das gab das Renn-Management im Starthafen Alicante bekannt.

Das Königsrennen für Hochseemannschaften blickt seiner 14. Auflage in einem halben Jahrhundert entgegen. © Adam Ihse/TT News Agency/AP/dpa

Gemeinsame Co-Skipper sind der Franzose Benjamin Dutreux und der Berliner Robert Stanjek, der mit Phillip Kasüske und der Britin Annie Lush seine Stamm-Crew vom Offshore Team Germany in die neue Ocean-Race-Ehe einbringt. Das Quartett hatte in dieser Konstellation im Sommer 2021 beim Ocean Race Europe das Vorspiel zur berühmten Weltumrundung überraschend gewonnen.

Das Team startet unter französischer Flagge in der Imoca-Klasse. Das Königsrennen für Hochseemannschaften, das 1973/1974 als Whitbread Round the World Race begann, blickt seiner 14. Auflage in einem halben Jahrhundert entgegen. Der Startschuss fällt am 15. Januar 2023. Der Kurs führt die Teilnehmer über sieben Etappen und 32 000 Seemeilen von Spanien in den italienischen Zielhafen Genua. Ausgetragen wird der Meeres-Marathon in zwei Klassen: Imoca und VO65.

Für Stanjek geht mit der Teilnahme ein langgehegter Traum in Erfüllung. Der 41 Jahre alte Olympia-Sechste im Starboot von 2012 war nach dem olympischen Aus für das Zwei-Mann-Boot ins Seesegeln gewechselt. «Seit acht Jahren arbeiten wir nun mit dem Offshore Team Germany daran, ein Projekt für das Ocean Race gestalten zu können. Der Wahnsinn, dass es jetzt klappt», sagte Stanjek. Sein deutscher Kollege Herrmann betonte: «Das Dutreux-Stanjek-Team wird ein starker Konkurrent im The Ocean Race sein. Sie haben ein tolles, erprobtes Schiff, eines der schnellsten der Flotte.»

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Radsport: Tour: Kopenhagen-Premiere, Corona-Sorgen und Slowenen-Duell

Musik news

England: Glastonbury-Festival mit Billie Eilish und Paul McCartney

Tv & kino

Krimireihe: «Tatort» macht Sommerpause - Das kommt noch dieses Jahr

Internet news & surftipps

Giffey-Telefonat: «Deep Fake»: Wenn man den eigenen Augen nicht trauen kann

Tv & kino

Featured: Game of Thrones: Neue GOT-Serie mit Kit Harington als Jon Schnee geplant

Auto news

Lithium-Knappheit : Bundesanstalt rechnet mit großer Verfügbarkeits-Lücke

Das beste netz deutschlands

Featured: Die Metaverse-Plattform Horizon Worlds startet in Europa

Internet news & surftipps

Internet: Instagram experimentiert mit Alterserkennung per Video

Empfehlungen der Redaktion

Sport news

The Ocean Race segelt nach 20 Jahren wieder auf Kurs Kiel

Regional hamburg & schleswig holstein

Segelprofi: Herrmanns Crew für The Ocean Race fast komplett

Regional hamburg & schleswig holstein

Ehrungen: Sportler des Jahres: Drei Segler und eine Parakanutin

Panorama

Tiere: Seltener Klammeraffen-Nachwuchs in Londoner Zoo

Regional hamburg & schleswig holstein

Segeln: Ziel Vendée Globe: Olympia-Zweite Beucke folgt Herrmann

Sport news

Peinlich: Mega-Panne im "The Voice"-Finale

Sport news

Segler will nicht mehr an Kollision bei Vendée Globe denken

Sport news

Segeln: Herrmann: Nicht mehr an Kollision bei Vendée Globe denken