Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ironman kündigt Serie mit 1,7 Millionen Dollar Preisgeld an

Auch die beiden deutschen Ironman-Rennen gehören im kommenden Jahr zu einer neuen Profi-Serie von Ironman. Am Ende gibt es für die Gesamtsiegerin und den Gesamtsieger je 200.000 US-Dollar.
Triathlon
Der Ironman in Hamburg zählt im kommenden Jahr zu einer neuen Profi-Serie. © Georg Wendt/dpa

Ironman hat für das kommende Jahr eine neue Serie für Profi-Triathletinnen und Triathleten angekündigt. Zwei Tage vor der WM der Frauen in Hawaii am Samstag veröffentlichte der Veranstalter den Plan für 2024.

Insgesamt wird am Ende ein Bonus-Preisgeld von 1,7 Millionen US-Dollar - umgerechnet rund 1,6 Millionen Euro - verteilt. Die Erste und der Erste dürfen sich Ironman Pro Series Champion nennen und bekommen jeweils 200.000 US-Dollar.

Zur Serie gehören sechs Ironman-Rennen über die volle Distanz von 3,86 Kilometern Schwimmen, 180,2 Kilometern Radfahren und 42,2 Kilometern Laufen sowie neun sogenannte Ironman 70.3, die über die halbe Distanz führen. 

Hinzu kommen die Ironman-WM der Männer und der Frauen, die seit diesem Jahr räumlich und zeitlich voneinander getrennt durchgeführt werden, sowie die 70.3-WM. Los geht es in Oceanside am 6. April mit einem 70.3-Rennen, das letzte Rennen für die Wertung wird die 70.3-WM am 14. und 15. Dezember 2024 im neuseeländischen Taupo sein. Die Ironman-EM der Frauen in Hamburg am 2. Juni sowie die Ironman-EM der Männer in Frankfurt am Main am 18. August zählen auch zu den Rennen der neuen Profi-Serie. 

Für Siege bei den Rennen über die volle Distanz gibt es 5000 Punkte für die Gesamtwertung, für einen 70.3-Erfolg 2500. Bei den Weltmeisterschaften sind es 6000 (Ironman) und 3000 (Ironman70.3). Auf den nachfolgenden Plätzen wird pro Sekunde Rückstand auf Rang eins ein Punkt abgezogen. Die fünf besten Ergebnisse eines Profis gehen in die Gesamtwertung ein, darunter maximal drei Rennen über die volle Distanz.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
René Pollesch
Kultur
Volksbühnen-Intendant René Pollesch gestorben
Biden bei «Late Night with Seth Meyers»
People news
US-Präsident Biden in Sendung von Komiker Seth Meyers
Eugene Levy
People news
Eugene Levy wird mit Stern auf «Walk of Fame» geehrt
Signal führt Nutzernamen ein
Das beste netz deutschlands
Alternative Kontaktaufnahme: Signal führt Nutzernamen ein
Xiaomi Smart Band 8 vs. Smart Band 7: Das sind die Neuerungen 
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Smart Band 8 vs. Smart Band 7: Das sind die Neuerungen 
Tim Höttges
Internet news & surftipps
Ziehen die USA davon? Mobilfunkfirmen fordern Unterstützung
Christian Horner
Formel 1
Spannung vor dem Auftakt: Was passiert mit Horner?
Für Kassenwechsel lieber Rat holen
Job & geld
Von der privaten zurück in die gesetzliche Krankenkasse