Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

IOC fällt auf Fake-Anruf russischer Trolle herein

Seit einiger Zeit legt eine russische Gruppe Spitzenpolitiker und Prominente mit Anrufen herein. Jetzt hat es auch das IOC erwischt.
IOC-Sitzung
Das IOC ist Opfer eines Fake-Anrufs geworden. © Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa

Das Internationale Olympische Komitee ist Opfer eines mutmaßlich aus Russland kommenden Fake-Anrufs geworden. Vertreter des Dachverbands fielen nach IOC-Angaben auf eine Gruppe herein, die zuvor bereits eine Reihe internationaler Spitzenpolitiker und andere Prominente hinters Licht geführt hatten.

Während des Anrufs hätte sich eine Person als Präsident der Afrikanischen Union ausgegeben und das IOC um Argumente gegen die Politisierung des Sports durch die russische Regierung gebeten, hieß es in der Mitteilung.

Welche IOC-Funktionäre Ziel des Anrufs waren und was genau besprochen wurde, teilte der Dachverband nicht mit. In den vergangenen Monaten waren bereits Bundesaußenminister Robert Habeck (Grüne), Altkanzlerin Angela Merkel, die italienische Ministerpräsidentin Giorgia Meloni, Prinz Harry und Pop-Superstar Elton John auf Desinformation spezialisierten russischen Trollen auf den Leim gegangen.

Verschärfte Tonlage zwischen dem IOC und Russland

Das IOC hatte schon im vergangenen Herbst auf eine Desinformationskampagne hingewiesen. Auf Telegram und anderen Plattformen seien gefälschte Zitate und Mitteilungen aufgetaucht, die angeblich vom IOC stammen sollten.

Zuletzt hatte sich die Tonlage zwischen dem IOC und Russland weiter verschärft. Russische Sportler waren nach Beginn des Angriffskriegs in der Ukraine zunächst von internationalen Wettbewerben ausgeschlossen worden. An den Olympischen Spielen in Paris im Sommer dürfen Athletinnen und Athleten aus Russland nur unter neutraler Flagge teilnehmen. Von der Athletenparade bei der Eröffnungsfeier bleiben sie ausgesperrt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Streaming zum Mitreden - Staffel 2 von «Kleo» bei Netflix
Tv & kino
Viel Action und mehr Gefühl: Jella Haase zurück als «Kleo»
Ryan Reynolds (l) als Deadpool und Hugh Jackman als Wolverine
Tv & kino
Wie Ryan Reynolds und Hugh Jackman Marvel beleben
Ryan Reynolds
People news
Ryan Reynolds darüber, was eine gute Freundschaft ausmacht
Google
Internet news & surftipps
Googles Werbeerlöse wachsen weiter
Mobilfunkantennen
Internet news & surftipps
5G-Netz: Telekom-Antennen erreichen 97 Prozent der Haushalte
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Handy ratgeber & tests
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Julian Schuster und Christian Streich
1. bundesliga
Freiburgs Schuster über Streich: Haben uns viel ausgetauscht
Äste häckseln
Wohnen
Stiftung Warentest: Nur ein Gartengerät häckselt «sehr gut»