Verwunderung im Box-Weltverband nach IOC-Vorwürfen

Nach den neuerlichen Vorwürfen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) gegen den Box-Weltverband IBA hat dieser in einem langen Statement seine Enttäuschung und Verwunderung ausgedrückt.
Der Präsident des Boxweltverbandes IBA: Der Russe Umar Kremlew. © Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Während das IOC der IBA «keine klar ersichtlichen Bemühungen» bei Reformen unterstellte, behauptete der Boxverband das Gegenteil. Beim Verfahren zur Einsetzung von Kampfrichtern, der Urteilsfindung bei Kämpfen sowie bei Transparenz und demokratischen Strukturen spricht die IBA von deutlichen Fortschritten und stützt sich auf internationale Experten wie den als Doping-Ermittler bekannten Richard McLaren und den an der Universität Zürich tätigen deutschen Rechtswissenschaftler Ulrich Haas. Beide haben sich für neue Strukturen in der IBA engagiert. «Die gefühlte Doppelmoral in Bezug auf die gemeinsame Bewertung im Bereich der technischen Offiziellen bleibt äußerst enttäuschend», hielt die IBA dem IOC vor.

Das IOC beklagt vor allem fehlenden Reformwillen im Finanzwesen. Die IBA ist weiterhin vom Geld des russischen Energieriesen Gazprom abhängig und hat keinerlei Alternativen. Vor vier Monaten ist zudem der Russe Umar Kremlew als Verbandspräsident wiedergewählt worden. «Die Organisation hat einen neuen, demokratisch gewählten Vorstand und ist eine völlig neue Einheit. Fairness und Transparenz sind Worte, die im täglichen Arbeitsumfeld der IBA häufig verwendet werden», entgegnete die IBA.

Das IOC hält an seiner Drohung fest, Boxen nicht ins olympische Programm der Spiele 2028 in Los Angeles aufzunehmen. Bei den Spielen in Paris 2024 übernimmt das IOC wie schon für Olympia in Tokio die Qualifikation und die Organisation der olympischen Wettkämpfe. Dabei ist sie allerdings auf technische Offizielle der IBA angewiesen. Der Weltverband ist seit 2019 vom IOC suspendiert und wird von ihm nicht mehr finanziell unterstützt.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Australian Open: Djokovic verteidigt Vater nach Finaleinzug in Melbourne
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
People news
Niederländische Royals: Prinzessin Amalia reist erstmals offiziell in die Karibik
Tv & kino
Featured: Die Besetzung von Asbest: Woher kennst Du Xidir, Veysel und Co?
Games news
Featured: Die besten Spiele-Remakes der letzten Jahre
Auto news
Studie Activesphere: Audi zeigt coupéhaften Geländegänger
Internet news & surftipps
Chip-Hersteller: Intel mit Umsatzeinbruch und Verlust - Aktie fällt
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
IOC: Boxen weiter nicht im Olympia-Programm 2028
Sport news
Olympische Spiele: IOC erhöht Druck: Boxen muss um Teilnahme bangen
Sport news
Maßnahmen gegen die IBA: IOC verärgert: Keine Reformbemühungen beim Box-Weltverband
Sport news
Boxen: Boxweltverband lässt Sportler aus Russland und Belarus zu
Sport news
Sportpolitik: Box-Weltverband fordert Rückkehr von russischen Sportlern
Sport news
Ärger wegen Ukraine-Ausschluss: Russe Kremlew bleibt Präsident des Box-Weltverbands
Sport news
Boxen: DBV unterstützt Warnung vor Olympia-Ausschluss
Sport news
Boxen: Für olympische Zukunft: Neuer Boxweltverband vor Gründung