FIFA mit Rekordeinnahmen in Milliardenhöhe

Die FIFA hat mit den Verträgen zur Fußball-WM 2022 in den vergangenen vier Jahren Rekordeinnahmen in Höhe von rund 7,25 Milliarden Euro erzielt. FIFA-Präsident Gianni Infantino kündigte während einer Versammlung der Nationalverbände zudem ein Nettoergebnis in Höhe von knapp einer Milliarde Euro an.
Die FIFA nahm mit Verträgen zur WM in Katar rund 7,25 Milliarden Euro ein. © Sebastian Gollnow/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

«Diese Mittel können wir sofort wieder in den Fußball investieren, und zwar ab jetzt und für den nächsten Zyklus, um den Fußball weltweit noch stärker wachsen zu lassen», sagte Infantino einer FIFA-Mitteilung zufolge. 

Die Einnahmen entsprechen einer Steigerung um etwa eine Milliarde Euro im Vergleich zum vorausgegangenen Vierjahreszyklus zur WM 2018 in Russland. Laut der Nachrichtenagentur AP stiegen damit die FIFA-Reserven auf 2,4 Milliarden Euro. 

«Wir sind vereint in unserem Bestreben, den weltweiten Fußball voranzubringen. Gemeinsam mit allen 211 Mitgliedsverbänden und mit allen Konföderationen werden wir in den kommenden vier Jahren weiterhin zusammenarbeiten und großartige Dinge schaffen», wurde Infantino zitiert.  

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: BVB schlägt Bochum - Can trifft kurios
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien