Kreuzbandriss bei gestürzter Turnerin Georgiewa

Die im Sprungfinale bei den Europameisterschaften in München unglücklich gestürzte bulgarische Turnerin Walentina Georgiewa hat sich ersten Untersuchungen zufolge einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen.
Zog sich in München einen Kreuzbandriss zu: Walentina Georgiewa. © Martin Meissner/AP/dpa

Das teilte der nationale Turnverband auf Facebook mit. «Sollte sich der Verdacht bei eingehenderen Untersuchungen in Bulgarien bestätigen, ist eine Operation nötig», hieß es.

Die 16-jährige Georgiewa war bei ihrem ersten Sprung unglücklich aufgekommen. Sie wurde hinter einem Sichtschutz lange medizinisch behandelt und anschließend am Tropf auf einer Trage aus der Olympiahalle und in ein Krankenhaus gebracht. Auf Fotos war zu sehen, wie die Bulgarin bei der Landung mit dem linken Knie nach innen wegknickt. Anschließend lag sie auf der Matte und hielt sich mit beiden Händen das Gelenk.

© dpa
Weitere News
Top News
Auto news
Luxus-SUV: Ab in die Verlängerung: Bentley bringt Bentayga in Maxiversion
Fußball news
Länderspiel: Deutsche U21 verliert auch gegen England
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Turnen: Untersuchung ergibt: Kreuzbandriss bei Georgiewa
Sport news
European Championships: Sprint-Bundestrainer: Stürze gehören bei Bahnrad-Rennen dazu
Sport news
Olympia: Deutscher Turner-Bund für Olympische Spiele 2036 in München