Egan Bernal nach Unfall: «Beinahe mein Leben verloren»

28.01.2022 In einem dramatischen Tweet hat sich der frühere Tour-de-France-Sieger Egan Bernal erstmals nach seinem schweren Trainingsunfall in seiner Heimat Kolumbien und mehreren Operationen geäußert.

Wird erneut operiert: Egan Bernal. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Nachdem ich eine 95-prozentige Chance hatte, querschnittsgelähmt zu werden und beinahe mein Leben verloren hätte, weil ich das tat, was ich am meisten liebe, möchte ich mich heute bei Gott, der Klinik, all ihren Spezialisten, die das Unmögliche geschafft haben, meiner Familie und euch allen bedanken», schrieb Bernal auf Twitter. In einer Veröffentlichung auf Instagram war zudem das erste Foto Bernals aus der Klinik mit Halskrause und Schläuchen zu sehen.

Er soll erneut operiert werden, wie aus der mittlerweile siebten Mitteilung des Universitätsklinikums La Sabana in der Nähe von Bogotá vom 27. Januar zu entnehmen war: «Der Patient befindet sich in diesem Moment in einer Phase der Genesung oder eines tertiären Traumas», hieß es in der Mitteilung, die bereits auf die kritische Situation hingewiesen hatte. «Aus diesem Grund wird er sich morgen zwei Operationen unterziehen, bei denen es sich um sekundäre Eingriffe handelt, die nicht lebensbedrohlich sind.» Dabei handele es sich um die operative Behandlung eines Bruchs des Mittelhandknochens der rechten Hand und Brüchen im Zahn- und Kieferbereich.

Der 25-jährige Bernal war übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf dem Zeitfahrrad am 24. Januar auf einen stehenden Bus geprallt. Sein Team Ineos-Grenadiers bestätigte zunächst lediglich den Unfall und dass Bernal im Krankenhaus ansprechbar und stabil sei. Wie sich später herausstellte, hatte er einen Oberschenkelbruch, einen offenen Bruch der Kniescheibe und Verletzungen an der Brustwirbelsäule erlitten. Bernal wurde mehrmals operiert und sollte mindestens drei Tage auf der Intensivstation bleiben.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Relegation: «Überragend»: Magath rettet Hertha - HSV verpasst Aufstieg

Internet news & surftipps

Internet: Vier Jahre DSGVO: Monster oder Datenschutzvorbild?

Musik news

Oasis-Sänger: Liam Gallagher über das Musikgeschäft: «Alles nicht echt»

Musik news

Altrocker: Udo Lindenberg startet Tournee «Udopium Live 2022»

People news

Reality-Star: Kourtney Kardashian Barker - Namensänderung auf Instagram

Internet news & surftipps

Foto-App: Snap sieht Quartalsziele in Gefahr - Aktie stürzt ab

Gesundheit

CovPass-App: Was tun, wenn der digitale Impfnachweis abläuft?

Internet news & surftipps

Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Facebook-Gründer Zuckerberg

Empfehlungen der Redaktion

Radsport

Ehemaliger Toursieger: Bernal nach Unfall: «Fast 20 gebrochene Knochen...»

Radsport

Trainingsunfall: Nach Operationen: Ex-Tour-Sieger Bernal bei Bewusstsein

Radsport

Ex-Tour-Sieger: Nach Unfall auf Intensivstation: Bernal kämpft um Karriere

Radsport

Rad-Star: Bernal verlässt Krankenhaus nach Sturz

Radsport

Radsport: Drei Wochen nach Sturz: Bernal wieder auf dem Heimtrainer

Radsport

Radsport: Zwei Monate nach schwerem Sturz: Bernal fährt wieder Rad

Radsport

Unfall im Januar: Radprofi Bernal nach schwerem Sturz weitgehend geheilt

Regional nordrhein westfalen

Trotz Warnstreik: Notbetrieb an Uni-Kliniken nicht gefährdet