Warriors bezwingen Mavericks und stehen in den NBA-Finals

27.05.2022 Die Golden State Warriors haben sich für die NBA-Finals 2022 qualifiziert und den Titeltraum der Dallas Mavericks und Nationalspieler Maxi Kleber beendet.

Klay Thompson (r) umarmt Stephen Curry nach dem Sieg der Warriors gegen die Dallas Mavericks. © John Hefti/AP/dpa

Das Team aus San Francisco gewann das fünfte Spiel der Western Conference Finals gegen die Texaner mit 120:110 (69:52) und schaltete die Texaner in der Serie mit 4:1 aus. Die Warriors stehen zum ersten Mal seit 2019 wieder in der Endspielserie der nordamerikanischen Basketball-Profiliga. Die Mavs verpassten den ersten Finaleinzug, seitdem Dirk Nowitzki das Team 2011 zum Titel geführt hatte. «Großartige Saison. Stolz auf die Jungs!», twitterte der 43-Jährige.

Klay Thompson führte die Warriors mit 32 Punkten und acht versenkten Dreiern an. Bereits zur Pause hatte Thompson 19 Zähler auf dem Konto, als sich die Warriors durch ein starkes zweites Viertel eine 17-Punkte-Führung erspielten. Die Mavs liefen nach der Pause stets einem Rückstand hinterher. Als die Gäste drei Minuten vor Schluss auf zwölf Zähler dran waren, sorgte Thompson mit seinem achten und letzten Dreier für die Entscheidung.

Auszeichnung für Curry

Stephen Curry erzielte mit 15 Zählern zwar seine geringste Punkteausbeute in der Serie gegen Dallas, mit durchschnittlich 23,8 Punkten und 7,4 Assists wurde der Superstar aber zum wertvollsten Spieler der Western Conference Finals ausgezeichnet. Bei den Mavs markierte Luka Doncic 28 Zähler, der deutsche Nationalspieler Kleber kam auf sieben Punkte und acht Rebounds.

Die Warriors haben bisher alle neun Heimspiele in diesen Playoffs gewonnen. Zum sechsten Mal in den vergangenen acht Jahren hat sich das Team von Cheftrainer Steve Kerr für die NBA Finals qualifiziert. Einen solchen Lauf verzeichneten in der NBA zuletzt die Chicago Bulls um die Basketballlegende Michael Jordan zwischen 1991 und 1998. «Das ist ein Segen», sagte Curry zum Einzug in die Endspielserie, wo die Boston Celtics oder Miami Heat warten. «Da gehören wir hin: in die NBA Finals.»

© dpa

Weitere News

Top News

Formel 1

Großer Preis von Silverstone: Verstappen klar vorn im Formel-1-Abschlusstraining

Tv & kino

TV-Tipp: Guido Ganz mit neuer Wett-Show bei RTL 

Tv & kino

Abschied: Schauspieler William Cohn gestorben

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

People news

Mode: Pierre Cardin wäre 100 geworden: Feier in Venedig

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Empfehlungen der Redaktion

Basketball

NBA: Zweiter Sieg gegen Dallas: Warriors holen 19 Punkte auf

Basketball

Basketball: NBA: Mavericks kassieren Auftaktniederlage gegen Warriors

Basketball

NBA-Playoffs: Warriors gewinnen auch drittes Halbfinale gegen Mavericks

Basketball

NBA: Basketball-Superstar Curry kurz vor Rekord für Dreier

Basketball

Basketball: Mavericks gewinnen in NBA ohne Doncic, Porzingis und Kleber

Basketball

NBA: Playoff-Auftakt: Mavericks mit Niederlage in Phoenix

Basketball

NBA: Dallas gewinnt fünftes Spiel in Serie - Popovich mit Rekord

Basketball

NBA: Doncic mit 39 Punkten bei Kantersieg der Mavericks