Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hamann: DFB sollte ein Jahr auf Klopp warten

Jürgen Klopp will nach seinem Ende beim FC Liverpool eine Pause machen - und dann? Viele Fans wünschen sich ihn als Bundestrainer, Dietmar Hamann auch. Der DFB sollte deswegen flexibel sein, sagt er.
Dietmar Hamann
Auf einen Trainer wie Jürgen Klopp lohnt es sich zu warten, findet Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann. © Sven Hoppe/dpa

Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann hofft, dass Jürgen Klopp nach dem angekündigten Ende beim FC Liverpool und einem möglichen Sabbatjahr als Bundestrainer anfängt. «Vielleicht kann der DFB, wenn Julian Nagelsmann nach der EM aufhört, für ein Jahr einen Interimstrainer einstellen, auch wenn es nicht optimal wäre», sagte der frühere Liverpooler Profi dem TV-Sender Sky: «Aber wenn du Jürgen Klopp kriegen kannst, musst du gegebenenfalls ein Jahr auf ihn warten, damit er 2025 ein Jahr vor der WM die Nationalmannschaft übernehmen kann.»

Hamann glaubt nicht, dass die hohen Erwartungen Klopp bei der Entscheidung abschrecken würden. «Es ist immer besser, die Leute erwarten etwas von dir, als wenn sie nichts erwarten», sagte der 50-Jährige: «Klopp war in den vergangenen zehn, 20 Jahren einer der besten Trainer und man darf auch nicht vergessen, dass wir in Deutschland hervorragende Einzelspieler haben.» 

Klopp, der am Freitag seinen Rückzug als Trainer des FC Liverpool mit Belastungsgründen erklärt hatte, habe bei den Reds Großartiges geleistet, meinte Hamann. «Man muss wahrscheinlich bis in die Sechziger- und Siebziger-Jahre mit Bill Shankly und Bob Paisley zurückgehen, um Vergleichbares zu finden», sagte er: «In Liverpool gibt es eine Statue des legendären Bill Shankly und ich könnte mir vorstellen, dass Klopp der zweite Trainer wird, dem diese Ehre zuteil wird.»

Bewirkt Klopps Rückzug den Heynckes-Effekt?

Die Ankündigung könne zudem im engen Titelrennen der Premier League zusätzliche Kräfte freisetzen. «Ähnlich wie bei Jupp Heynckes beim FC Bayern damals, nachdem dieser im Winter erklärt hatte, dass er im Sommer aufhört», verglich Hamann: «Das hat die Mannschaft damals so emotionalisiert und nach vorne getrieben, dass sie Heynckes mit drei Titeln verabschiedet hat.»

Doch auch ohne einen zweiten Meistertitel nach 2020 würde Klopps Wirken in Liverpool unvergessen bleiben, meinte Hamann. «Deutschland hat mit Franz Beckenbauer seinen größten Botschafter verloren. Kurz dahinter kommt wahrscheinlich Jürgen Klopp», sagte Hamann über den früheren Mainzer und Dortmunder Coach: «Er hat viel für Deutschlands Ansehen im Ausland und für die Beziehungen zwischen Deutschland und England getan.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
US-Schauspielerin Shannen Doherty gestorben
People news
Trauer um Brenda: US-Schauspielerin Shannen Doherty ist tot
Wimbledon 2024 - Prinzessin Kate
People news
Zurück im Spiel: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Bushido
Tv & kino
«Schlag den Star»: Bushido und Ehefrau besiegen Carpendales
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Wimbledon 2024 - Finale
Sport news
Pokal von Prinzessin Kate - Alcaraz triumphiert in Wimbledon
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar