Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Fleiß und Sprüche: Nagelsmann lobt Assistent Wagner

In Hoffenheim trainierte Julian Nagelsmann einst Sandro Wagner. Nun ist der Ex-Stürmer sein Assistent bei der Nationalmannschaft. Die Zusammenarbeit funktioniert, auch weil mal flapsige Worte fallen.
Trainerteam
Bundestrainer Julian Nagelsmann (l) lobt seinen Co-Trainer Sandro Wagner. © Federico Gambarini/dpa

Sandro Wagner hat seinem neuen Chef Julian Nagelsmann eine Sache voraus - nämlich ein Länderspiel an der Seitenlinie bei der Fußball-Nationalmannschaft. Gegen Frankreich attestierte der 35-Jährige dem Interimscoach Rudi Völler beim 2:1 in Dortmund im September. In den ersten Tagen in Amerika hat Ex-Nationalstürmer Wagner, der bei der TSG Hoffenheim Nagelsmanns Spieler war, nun beim neuen Bundestrainer Nagelsmann ordentlich Eindruck hinterlassen. 

«Er ist sensationell gut, unfassbar fleißig, strukturiert», sagte der DFB-Chefcoach über Wagner. Die Chemie zwischen Chef und Assistent - beide Jahrgang 1987 - stimmt offensichtlich vor der Premiere (21.00 Uhr/RTL) gegen die USA in Hartford. 

Distanz und Lockerheit

Nagelsmann gefallen auch die «frechen Sprüche in alle Richtungen» von Wagner. Sein Co-Trainer schaffe es auch, die nötigen Distanz zu früheren Mitspielern zu wahren und trotzdem locker zu sein. Wagner spielte einst zum Beispiel mit Thomas Müller beim FC Bayern.

Beim Training in Foxborough vor der US-Premiere übernahm der Assistent zunehmend mehr Aufgaben auf dem Platz. Nagelsmanns langjähriger Co-Trainer Benjamin Glück, den der Chef zum DFB mitbrachte, ist eher Beobachter und persönlicher Vertrauter des Bundestrainers.

Fürs Organisatorische zuständig

Seinen Chef entlastet Wagner in Detailfragen. Bis hin zur zeitgenauen Einschaltung der Rasensprenger auf dem Trainingsplatz. «Er nimmt mir alles ab, was organisatorisch ist», sagte Nagelsmann. Die Medienarbeit werde aber nur er machen, stellte Nagelsmann klar. Auf dieser Bühne will er dann doch selber sitzen und nicht Wagner, der seinen Job als ZDF-Experte für seine neue Rolle aufgab.

Der Bundestrainer hat nur eine Sorge. Dass Wagner bald selbst wieder irgendwo Cheftrainer werden will und damit die Zusammenarbeit beendet ist. Die SpVgg Unterhaching führte der Münchner in diesem Sommer in die 3. Liga. Danach wechselte er eigentlich als Assistent von Hannes Wolf bei der U20 zum DFB. Vielleicht will Wagner aber auch eine alte DFB-Tradition wieder aufleben lassen. Schon sechsmal wurden Assistenten später selber Bundestrainer. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
René Pollesch
Kultur
Volksbühnen-Intendant René Pollesch gestorben
Taylor Swift
People news
Paparazzo erhebt Vorwürfe gegen Taylor Swifts Vater
Kevin Costner
Tv & kino
Kevin Costner stellt Trailer für Western-Epos vor
Junge mit Smartphone
Internet news & surftipps
Problematische Social-Media-Nutzung bei Kindern weiter hoch
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Zeitschriftenverleger warnen vor zu viel Regulierung bei KI
Signal führt Nutzernamen ein
Das beste netz deutschlands
Alternative Kontaktaufnahme: Signal führt Nutzernamen ein
Max Eberl
1. bundesliga
Trainer, Kader, Transfers: Eberls To-do-Liste beim FC Bayern
Infekte Atemwege Pflegebedürftige
Gesundheit
Infekte: Was die Atemwege von Pflegebedürftigen schützt