Busemann vor Heim-EM: «Können uns nur verbessern»

Der frühere Weltklasse-Zehnkämpfer Frank Busemann (47) verfolgt die Entwicklung in der deutschen Leichtathletik nach der enttäuschenden WM mit Sorge.
Sorgt sich um die deutsche Leichtathletik: Frank Busemann. © Michael Kappeler/dpa

«Wir als deutsche Mannschaft können uns nur verbessern. Es ist ja schon lang und breit besprochen wurden, dass das einfach zu wenig war. Für die Seychellen wäre das ein ordentliches Ergebnis gewesen, der Anspruch einer reichen Industrienation sollte das nicht sein», sagte der Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 1996 in einem Interview von «Münchner Merkur/tz».

«Es wurde jetzt immer gesagt, dass eigentlich die EM in München der Höhepunkt ist. Dann muss in München der Knoten aber auch platzen. Das Abschneiden bei der WM war abzusehen, aber trotzdem ernüchternd. Man fragt sich, warum es Nationen wie Niederlande oder die Schweiz besser hinbekommen», sagte Busemann vor dem Start der Europameisterschaften in München am Montag. Bei der WM in den USA hatte es Gold durch Weitspringerin Malaika Mihambo und Bronze durch die Sprintstaffel der Frauen gegeben. Zahlenmäßig war es das schlechteste Abschneiden. Bei der U20-WM hätten ihn zuletzt auch andere Nationen und nicht Deutschland beeindruckt, sagte Busemann.

Bei der Förderung müssen man sich Gedanken machen. «Es gibt Disziplinen, bei denen haben wir seit Jahren gravierende Probleme. Da ist die Frage, setzen wir die Mittel weiter dafür ein, da vorwärtszukommen, oder sagen wir, bei den Speerwerfern ist die Kohle besser aufgehoben? Müssen wir Stärken stärken oder Schwächen erträglich halten? Wollten wir im Gesamten Mittelmaß bleiben oder Spitzen herausragen lassen?», sagte Busemann.

Imponierend findet er den erneuten Auftritt von Olympiasiegerin Mihambo, die vor der EM von einer Corona-Infektion gestoppt wurde. «Sie ist ein außergewöhnliches Talent, in Körper und Geist», sagte Busemann. Mihambo sei «das Aushängeschild, sie ist die deutsche Leichtathletik. Wäre super, wenn das mal auf ein paar mehr Schultern verteilt wird», sagte der ARD-Experte.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Weltmeisterschaft in China: Deutsches Tischtennis-Team hat Medaille sicher
Job & geld
Unterstützung suchen: Wenn Studierende Angehörige pflegen
People news
Schauspieler: Norman Reedus über seine Verlobung mit Diane Kruger
People news
Kriminalität: «Scrubs»-Produzent wegen Vergewaltigung angeklagt
Internet news & surftipps
Suchmaschine: Neeva macht Google mit werbefreier Suche Konkurrenz
People news
Schauspielerin: Iris Berben träumt von einer gerechteren Gesellschaft
Internet news & surftipps
Social Media: Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen
Internet news & surftipps
E-Commerce: Auch Onlinehandel leidet unter schlechter Konsumstimmung
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
European Championships: Busemann sorgt sich um deutsche Leichtathletik
Regional bayern
European Championships: Leichtathletik-Verband trotz EM-Euphorie: WM aufarbeiten
Leichtathletik
Leichtathletik: Verband trotz EM-Euphorie: Müssen WM aufarbeiten
Leichtathletik
Weltmeisterschaften in Eugene: «So nicht erwartet»: DLV zieht enttäuschende WM-Bilanz
Leichtathletik
Leichtathletik-WM: Drechsler über Weitsprung-Weltmeisterin Mihambo: «Phänomen»
Leichtathletik
European Championships: EM als neue Chance für deutsche Leichtathletik
Leichtathletik
Nach WM-Fiasko: Rauschendes EM-Fest: «Deutsche Leichtathletik lebt»
Leichtathletik
European Championships: «Bestes geben»: Mihambo bangt nach Corona-Infektion um Start