Britischer Sprinter Ujah für 22 Monate gesperrt

Die unabhängige Integritätskommission des Weltverbandes (AIU) hat den britischen Leichtathleten Chijindu Ujah für 22 Monate gesperrt.
Chijindu Ujah wurde in Tokio positiv auf zwei Anabolika ähnliche Substanzen getestet und ist deshalb nun für 22 Monate gesperrt. © Sven Hoppe/dpa

Wie World Athletics am Montag mitteilte, endet der Bann am 5. Juni 2023. Der Sprinter wurde bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio positiv auf zwei verbotene, Anabolika ähnliche Substanzen (Ostarin und S-23) getestet. Der 28-jährige Ujah gewann mit der 4x100-Meter-Staffel bei den Tokio-Spielen hinter Italien und vor Kanada sowie China die Silbermedaille, die den Briten bereits im Februar aberkannt worden war.

Die AIU und die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) waren davon überzeugt, dass Ujah nicht vorsätzlich gegen die Anti-Doping-Bestimmungen verstoßen hat, da er ein kontaminiertes Nahrungsergänzungsmittel eingenommen hatte. Die obligatorische zweijährige Sperre sei zudem um zwei Monate verkürzt worden, da Ujah den Verstoß umgehend zugeben hatte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga am Freitag: Berisha lässt Augsburg jubeln - Sieg gegen Leverkusen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Musik news
Musikcharts: Erster Nummer-eins-Hit für Udo Lindenberg
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand