«Nur Lügen»: Ronaldo schimpft über die britische Presse

Der angeblich wechselwillige Superstar Cristiano Ronaldo hat bei Instagram über die britischen Medien geschimpft.
Britische Medien berichten seit Wochen, dass Cristiano Ronaldo Manchester United verlassen will. © Jon Super/AP/dpa

Der 37 Jahre alte Portugiese, dem seit Wochen nachgesagt wird, dass er seinen Verein Manchester United nach nur einem Jahr wieder verlassen will, machte seinen Ärger in einem Kommentar auf einer Ronaldo-Fanseite bei Instagram Luft. Später war der Kommentar jedoch nicht mehr zu finden.

«Es ist unmöglich, dass ein Tag vergeht, an dem man nicht über mich redet», schrieb CR7. «Sonst verdient die Presse ja kein Geld. Sie wissen, dass sie die Aufmerksamkeit der Menschen nur mit Lügen bekommen können. Macht nur weiter so, dann schafft ihr es vielleicht, irgendwann mit einer Nachricht richtig zu liegen.» Pikanterweise hinterließ Ronaldo den Kommentar unter einem Beitrag, in dem es hieß, dass Man United seinen Superstar nicht gehen lässt.

Britische Medien hatten in den vergangenen Wochen berichtet, Ronaldo wolle Man United verlassen, um zu einem Club zu wechseln, der in der Champions League spielt. Zuletzt war der Portugiese mit Atlético Madrid in Verbindung gebracht worden.

Ronaldo hatte offiziell «wegen familiärer Gründe» nicht an der Saisonvorbereitungstour von Man United durch Thailand und Australien teilgenommen und war erst Anfang der Woche nach Manchester zurückgekehrt. Trainer Erik ten Hag berief den 37-Jährigen für ein Testspiel in Oslo gegen Atlético Madrid nicht in sein Aufgebot. Die Spekulationen um Ronaldo dürften damit vorerst weitergehen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Xabi Alonso bereit für Leverkusen: «Der richtige Moment»
Familie
Zu heiß und zu trocken: Klimawandel lässt Trüffelernte in Deutschland schrumpfen
Internet news & surftipps
Streaming: Fast jeder Vierte ab 14 nutzt täglich Streaming-Dienste
People news
Online-Auktion: Kessler-Zwillinge versteigern ihre Bühnenoutfits
Tv & kino
Featured: Mr. Harrigan’s Phone: Das Ende des Netflix-Horrorfilms erklärt
Das beste netz deutschlands
Neue Suchmaschine: Neeva macht Google mit werbefreier Suche Konkurrenz
People news
Starkoch: Jamie Oliver: «Feind Nummer eins bei Männern in England»
Testberichte
Vergleichstest 12-Volt-Kompressoren: Luftdruck to go
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Portugals Superstar: Ronaldo: «Medien erzählen nur Lügen»
Fußball news
Fußball-Superstar: Bericht: Ronaldo-Berater arbeitet an Transfer zum BVB
Fußball news
Premier League: Sky Sports: Ronaldo zurück in Manchester
Fußball news
Premier League: Ronaldo will weg von Man United, aber keiner will Ronaldo
Fußball news
Premier League: Rooney: Man United sollte Cristiano Ronaldo gehen lassen
Musik news
«Der größte Schmerz»: Ronaldo und seine Partnerin trauern um verlorenes Baby
Fußball news
Premier League: Man-United-Training ohne Ronaldo - Wechsel-Gerüchte um CR7
Fußball news
Fußball-Superstar: Fenerbahçe-Coach über Ronaldo: «Er will nicht kommen»