Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Tickets für die Heim-EM kosten 30 bis 2000 Euro

Am 3. Oktober beginnt der freie Verkauf der normalen Tickets für die Fußball-EM 2024 in Deutschland. Am Dienstag gibt die UEFA die Preise bekannt - verkauft werden die Karten in vier Kategorien.
EM-Pokal
Die UEFA hat Details zum Kartenverkauf für die Fußball-EM 2024 in Deutschland bekanntgegeben. © Alexander Hassenstein/Getty-POOL/dpa

Die günstigsten Tickets für Spiele der EM 2024 kosten 30 Euro. Wie die Europäische Fußball-Union bekannt gab, werden für das Turnier in Deutschland mit 24 Mannschaften für die Gruppenphase zu diesem Preis insgesamt 270.000 Eintrittskarten dieser Kategorie «Fans First» verkauft.

Was kosten die Tickets für die EM in Deutschland?

Platziert werden die Stadionbesucher in den zehn Ausrichterstädten jeweils hinter den Toren. Ausnahme ist das Eröffnungsspiel mit Deutschland am 14. Juni in München mit Karten für 50 Euro in dieser Kategorie. 

Es sei «gut, dass mehr als 80 Prozent der Tickets an Fans gehen und gerade Karten in der niedrigsten Kategorie für viele Menschen erschwinglich sein werden», sagte Präsident Bernd Neuendorf laut Mitteilung des Deutschen Fußball-Bunds. Ab dem Achtelfinale wird es grundsätzlich teurer. Das günstigste Ticket für das Finale am 14. Juli in Berlin kostet 95 Euro.

Die Karten der teuersten von vier Kategorien kosten in der Gruppenphase für die Haupt- und Gegentribüne 200 Euro, im Finale 1000 Euro. Buchbar sind zudem teurere Premium-Optionen für zentralere Plätze - diese kosten für das Endspiel 2000 Euro. 

Wie viele Tickets werden verkauft?

Der Kartenverkauf für die 51 Spiele beginnt am 3. Oktober, wenn zunächst 1,2 Millionen der 2,2 Millionen für Fans verfügbaren Karten in den freien Verkauf über die entsprechende Internetseite der UEFA gehen (euro2024.com). Hospitality-Pakete sind bereits erhältlich. Nach der Gruppenauslosung am 2. Dezember in Hamburg steht die nächste Phase an.

Stehplätze und Papiertickets werden für die EM nicht verkauft. Dazu sagte Neuendorf: «Wir machen in Deutschland sehr gute Erfahrungen mit Stehplätzen und ich hätte mich gefreut, wenn dieses Angebot für Fans auch bei der EURO 2024 möglich gewesen wäre.» Er sei froh über die «wichtige Diskussion» darüber, der DFB werde das Anliegen weiterverfolgen.

© dpa ⁄ Jan Mies, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nele Hertling
Kultur
Theaterpreis Berlin geht an Dramaturgin Nele Hertling
Guido Maria Kretschmer
People news
Guido Maria Kretschmer: Nach Tod der Eltern «lost»
Jeff Koons
Kultur
Jeff Koons schickt Kunst zum Mond
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handymast ohne Stromzufuhr
Internet news & surftipps
O2-Handymast versorgt sich selbst mit Strom
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmann will «Entscheidungen»: Notfallpläne und Einblicke
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt