Szoboszlai: Elfer mit Schere, Stein, Papier ausgeknobelt

Im Testspiel gegen Estland knobelten die Bundesliga-Profis Dominik Szoboszlai und Rolland Sallai den Elfmeterschützen mit einem Kinderspiel aus.
Der Kapitän der ungarischen Fußball-Auswahl: Dominik Szoboszlai. © Parnaby Lindsey/dpa

Da sowohl der für Leipzig spielende Kapitän von Ungarns Fußball-Nationalmannschaft als auch der Freiburger Salli nach 70 Minuten den Elfmeter schießen wollten, wurde der Auserwählte per Schere, Stein, Papier ermittelt. Sallai gewann das Kinderspiel, verschoss aber den Elfmeter. Ungarn gewann das Spiel dennoch 1:0.

Am Freitag klärte Szoboszlai via Instagram über die Szene auf. «Im Spiel ging es nicht um das Ego», schrieb der 22-Jährige. «Ich wollte die Situation nicht als Kapitän entscheiden, sondern als Teamspieler. Deshalb haben wir uns dazu entschieden.» Zudem stellte Szoboszlai klar, was beim nächsten Elfmeter für Ungarn passieren wird: «Er hat verschossen, das nächste Mal schieße ich.»

Am Montag (20.45 Uhr) wird es ernst für Ungarn. Dann trifft die Mannschaft, bei der auch Szoboszlais Leipziger Teamkollege Willi Orban spielt, zum Auftakt der EM-Qualifikation auf Bulgarien. Weitere Gruppengegner sind Montenegro, Litauen und Serbien.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Last-Minute-Kleindienst: Heidenheim jubelt, HSV hofft
Musik news
Zeichen gegen Antisemitismus: Proteste gegen Waters-Konzert
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Justine Triet
Handy ratgeber & tests
Pixel 7 Pro vs. Galaxy S23 Ultra: Google und Samsung im Flaggschiff-Vergleich
Tv & kino
Süße Magnolien geht in Staffel 3: Nimmt Helen Ryans Antrag an?
Internet news & surftipps
EU-Kommissar: Twitter verlässt Kodex gegen Desinformation
Internet news & surftipps
Bayerischer Lehrerverband: KI macht Noten überflüssig
Familie
Froschschenkel: Traditionsgericht mit Umweltproblem