SV Meppen – VfL Osnabrück: Meppen kommt nicht aus dem Keller

Osnabrück kam gegen Meppen zu einem klaren 3:0-Erfolg. Auf dem Papier ging der VfL Osnabrück als Favorit ins Spiel gegen den SVM – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.
3. Liga: SV Meppen – VfL Osnabrück, 0:3 (0:1)

Ba-Muaka Simakala versenkte vor 12.730 Zuschauern einen Elfmeter im Netz und besorgte so die 1:0-Führung für Osnabrück. Ein Tor auf Seiten des Gasts machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In der Pause stellte Stefan Krämer um und schickte in einem Doppelwechsel Morgan Faßbender und Yannick Osée für Sascha Risch und Markus Ballmert auf den Rasen. Simakala schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (51.). Stefan Krämer wollte den SV Meppen zu einem Ruck bewegen und so sollten Mike Feigenspan und Marius Kleinsorge eingewechselt für Samuel Abifade und David Blacha neue Impulse setzen (68.). In der 69. Minute legte Jannes Wulff zum 3:0 zugunsten des VfL nach. Mit Marc Heider und Robert Tesche nahm Tobias Schweinsteiger in der 70. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Felix Higl und Paterson Chato. Als Schiedsrichter Winter (Hagenbach) die Begegnung beim Stand von 3:0 letztlich abpfiff, hatte der VfL Osnabrück die drei Zähler unter Dach und Fach.

Meppen besetzt mit 13 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die Hintermannschaft der Meppener steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 30 Gegentore kassierten die Gastgeber im Laufe der bisherigen Saison. Der SVM verbuchte insgesamt zwei Siege, sieben Remis und acht Niederlagen. Nach dem 13. Spiel in Folge ohne Dreier wird der SV Meppen nach unten durchgereicht.

Im Klassement machte Osnabrück einen Satz und rangiert nun auf dem zehnten Platz. Sechs Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat der VfL derzeit auf dem Konto. Durch den klaren Erfolg über Meppen ist der VfL Osnabrück weiter im Aufwind.

Der SVM verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 15.01.2023 bei der SG Dynamo Dresden wieder gefordert.

© Retresco
Top News
Fußball news
Auch ohne Neymar: Brasilien zieht ins WM-Achtelfinale ein
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Das beste netz deutschlands
Messenger-Trick: So geht es: Whatsapp-Chat ohne Telefonbucheintrag
Tv & kino
Featured: Fall – Fear Reaches New Heights | Filmkritik: Hochmut kommt vor dem…
Internet news & surftipps
Datenschutz: Irland: 265 Millionen Euro Strafe gegen Facebook-Mutter Meta
Tv & kino
Neu in Kino: Die Filmstarts der Woche
Tv & kino
Hollywood: Antonio Banderas: Tom Holland wäre ein guter Zorro