Juventus Turin mit Rekordminus von 254,4 Millionen Euro

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat auch in der vergangenen Spielzeit ein Millionenminus verzeichnet. Wie der Serie-A-Verein mitteilte, stand aus der Saison 2021/22 ein Verlust von 254,4 Millionen zu Buche. In der Spielzeit davor waren es 209,9 Millionen gewesen.
Juventus Turin hat für 2021/22 ein Rekordminus verzeichnet. Auch sportlich läuft es derzeit für den italienischen Rekordmeister nicht rund. © Fabio Ferrari/LaPresse via ZUMA Press/dpa/Symbolbild

Der Verein teilte mit, dass das wirtschaftliche Abschneiden erneut durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie beeinflusst worden sei.

Nach Angaben der «Gazzetta dello Sport» ist dies der größte Verlust, den Juve je in einer Saison erlitten hat. Der Champions-League-Teilnehmer schrieb darüber hinaus im fünften Jahr nacheinander rote Zahlen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Bierhoff-Aus frustriert Flick: Personaldebatte mit Emotionen
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Gesundheit
Vorteile oft nicht erkannt: WHO: Hälfte der Europäer bräuchte Reha-Leistungen
Auto news
Größer und teurer: Comeback als SUV: Smart #1 startet bei 41 490 Euro
Internet news & surftipps
Studie: Werbefinanziertes Streaming gewinnt an Bedeutung
People news
Royals: Netflix-Doku über Harry und Meghan: «Das wird hässlich»
People news
Hollywoodstar: Robert Downey Jr. spricht über emotionale Doku mit Vater
Das beste netz deutschlands
Stromsparen: Serien und Filme auf kleineren Geräten streamen
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Transfermarkt: Frankfurt ohne Kostic zum Supercup: Einigung mit Juve
Fußball news
Serie A: Nach Aus von Juve-Bossen: Fans hoffen auf alte Heroen
Fußball news
Trotz Bayern-Interesse: De Ligt bei Juve-Medizincheck gefeiert
Fußball news
Serie A: UEFA ermittelt gegen Juventus wegen Finanz-Verstößen
Regional bayern
Fußball: Trotz Bayern-Interesse: De Ligt bei Medizincheck gefeiert
Regional bayern
Transfermarkt: «Bild»: Treffen zwischen Bayern und Juventus wegen de Ligt
1. bundesliga
Matthijs de Ligt: Medien: Bayern-Bosse für Verhandlungen in Turin erwartet
Champions league
Champions League: Königsklassen-Aus für Juventus: «Wer zahlt für den Schaden?»