SC Fortuna Köln – Wuppertaler SV: Wuppertal nimmt drei Punkte mit nach Hause

Fortuna Köln glänzte nicht beim Saisonausklang vor heimischem Publikum und verlor mit 2:4 gegen Wuppertal Der WSV erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Mit dem Heimvorteil auf der eigenen Seite hatten die Gäste im Hinspiel durch einen 2:0-Sieg die Punkte bei sich behalten.
Regionalliga West: SC Fortuna Köln – Wuppertaler SV, 2:4 (0:2)

Serhat Semih Güler witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:0 für das Team von Trainer Hüzeyfe Dogan ein (21.). Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Tobias Peitz vor den 4.098 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für den Wuppertaler SV erzielte. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Den Vorsprung von Wuppertal ließ Marco Stiepermann in der 47. Minute anwachsen. In der 51. Minute legte Güler zum 4:0 zugunsten des WSV nach. Der Wuppertaler SV stellte in der 53. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Valdet Rama, Kevin Rodrigues Pires und Noah Salau für Moritz Montag, Stiepermann und Marco Königs auf den Platz. Jonas Scholz versenkte den Ball in der 68. Minute im Netz von Wuppertal. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Goldmann (Warendorf) stand der Auswärtsdreier für den WSV. Man hatte sich gegen die Fortuna durchgesetzt.

Weder Fisch noch Fleisch: Der SC Fortuna Köln schließt das Fußballjahr auf Rang sechs ab. Probleme hatte die Mannschaft von Trainer Markus von Ahlen in dieser Saison vor allem im eigenen Angriffsspiel. Gerade einmal 48 geschossene Tore stehen für das Heimteam zu Buche. Fortuna Köln blickt zum Ende der Saison auf ein respektables Abschneiden – 15 Siege und neun Remis stehen auf dem Konto. Zehnmal kassierte man eine Schlappe.

Der Wuppertaler SV rief diese Saison immer wieder gute Leistungen ab und belohnte sich am Ende mit dem zweiten Tabellenplatz. Damit dürfte Wuppertal in der nächsten Spielzeit oben ein Wort mitreden wollen. Dass die Offensive des WSV zu den besten der Liga gehört, zeigte man auch im letzten Spiel. Damit kommt der Wuppertaler SV auf insgesamt 77 Treffer. Niederlagen hatten für Wuppertal im Saisonverlauf Seltenheitswert. Nur sechsmal ging der WSV punktlos vom Feld. 19-mal holte man die volle Zählerausbeute, neunmal spielte der Wuppertaler SV unentschieden. Mit einem tollen Saisonendspurt zeigte Wuppertal, dass man sich die Platzierung klar verdient. So lautet die Bilanz der letzten fünf Spiele 13 Punkte.

© Retresco
Top News
Tv & kino
Merediths Abschied - Bei «Grey's Anatomy» endet eine Ära
Fußball news
HSV-Trainer Walter: Aufholjagd gegen VfB «nicht unmöglich»
People news
Prinz Harry im Zeugenstand: Klage gegen «Mirror»-Verlag
Internet news & surftipps
Apple stellt voraussichtlich eine Computer-Brille vor
People news
Noel Gallagher findet das Berliner Nachtleben «großartig»
Auto news
Kräftig gestiegen
Internet news & surftipps
Wissing: Maßvolle KI-Regulierung muss schnell kommen
Gesundheit
Woran erkenne ich, dass jemand sein Sehvermögen verliert?