Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Neapels Stürmer Osimhen ist Afrikas Fußballer des Jahres

Nigerias Topstar Victor Osimhen ist zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt worden. Wie der Kontinentalverband CAF bekannt gab, setzte sich der 24 Jahre alte Stürmer des italienischen Meisters SSC Neapel bei der Wahl gegen den ehemaligen Dortmunder Achraf Hakimi (Marokko) von Paris Saint-Germain und Ägyptens Nationalspieler Mohamed Salah vom FC Liverpool durch.
Victor Osimhen
Wurde zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt: Neapel-Stürmer Victor Osimhen. © Alessandro Garofalo/AP/dpa

Als Afrikas Fußballerin des Jahres wurde Asisat Oshoala (29) vom FC Barcelona geehrt, die mit Nigeria bei der WM im Sommer erst im Achtelfinale am späteren Vize-Weltmeister England gescheitert war. Die Stürmerin gewann die Auszeichnung bereits zum sechsten Mal.

Osimhen hatte in der vergangenen Saison großen Anteil an der ersten Meisterschaft Neapels seit 33 Jahren. In 32 Einsätzen in der Serie A traf der Stürmer für den früheren Club von Diego Maradona 26 Mal. In den vergangenen beiden Jahren war der frühere Münchner Sadio Mané (Senegal) zu Afrikas Fußballer des Jahres gekürt worden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Peter Sloterdijk
People news
Sloterdijk: Stadt-Land-Konflikt wurde zu lange unterschätzt
Felipe & Letizia
People news
Dienen und Pflicht: Zehn Jahre König Felipe VI. von Spanien
Erstausgabe
Kultur
Erstausgabe von «Harry Potter» für 45 000 Pfund versteigert
Monster Hunter Now: Die besten Rüstungen und Waffen im Überblick
Handy ratgeber & tests
Monster Hunter Now: Die besten Rüstungen und Waffen im Überblick
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Handy ratgeber & tests
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Google Podcast
Das beste netz deutschlands
Aus für Google Podcasts: So übertragen Sie ihre Abos
Zweikampf
Fußball news
Traumtor reicht nicht: Schweiz spielt 1:1 gegen Schottland
Familie schwimmt im Pool
Reise
Urlaubserinnerung: Mit dem Handy unter Wasser fotografieren