Spanien verliert gegen die Schweiz - Portugal souverän

Deutschlands WM-Gruppengegner Spanien hat in der Nations League eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen. Die Spanier verloren in Saragossa mit 1:2 (0:1) gegen die Schweiz und müssen damit um den Gruppensieg bangen.
Stürmer Breel Embolo (l) erzielte beim Schweizer Sieg gegen Spanien das 2:1. © Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Der Ex-Dortmunder Manuel Akanji (21. Minute) und der frühere Mönchengladbacher Breel Embolo (59.) erzielten die Tore für die Schweizer, Jordi Alba (55.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Gastgeber. Im abschließenden Spitzenspiel brauchen die Spanier am Dienstag nun einen Sieg in Portugal, um doch noch den Gruppensieg und damit die Qualifikation für das Finalturnier nächstes Jahr zu schaffen.

Die Portugiesen wärmten sich mit einem 4:0 (1:0) in Tschechien für das Topduell auf. Ein Doppelpack von Diogo Dalot (33./52.), Bruno Fernandes (45.+2) und Diogo Jota (82.) sorgten für den Erfolg in Prag. Obwohl die Portugiesen größtenteils überlegen waren, hatte auch Tschechien gute Chancen. Die beste vergab Torjäger Patrik Schick von Bayer Leverkusen: in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (45.+6) schoss er einen Handelfmeter über das Tor. Zuvor hatte Cristiano Ronaldo den Ball im eigenen Strafraum an den Arm bekommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball-Superstar: King James krönt sich - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
Job & geld
Fasching und Co.: Darf man sich am Arbeitsplatz verkleiden?
Tv & kino
Featured: Big Sky Staffel 4: Das wissen wir bereits
Tv & kino
Im Kino: Drama «Die Aussprache» über die Macht von Frauen
Tv & kino
Kino: «Magic Mike»: Er zieht sich aus - mehr nicht
Internet news & surftipps
Suchmaschinen: Wie KI-Chatbots die Internet-Suche revolutionieren können
Auto news
Mazda2 aufgefrischt: Mehr Auswahl
Das beste netz deutschlands
Intelligentere Suchmaschine: Microsoft bläst mit ChatGPT-Machern zum Angriff auf Google