Frankreichs Deschamps: Dembélé ist erwachsener geworden

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat dem früheren Dortmunder Ousmane Dembélé einen erfolgreichen Reifeprozess bestätigt. «Er ist durch eine schwierige Phase gegangen mit einigen schwereren Verletzungen. Aber er ist in dieser Zeit auch erwachsener geworden», sagte Deschamps über den Flügelstürmer, der beim 4:1 zum Auftakt gegen Australien in der Startelf stand.
Ousmane Dembele (M) beim Kampf um den Ball. © Tom Weller/dpa

«In defensiver Hinsicht hat er große Fortschritte gemacht. Wenn er nach hinten arbeiten muss, tut er das», sagte Deschamps: «Und offensiv kann er dem Gegner jederzeit Probleme bereiten, weil er so schnell und talentiert ist. Er muss nur noch effektiver werden. Er hat gegen Australien kein Tor geschossen, aber er hat eines schön vorbereitet.»

Dembélé hatte sich bei einer Pressekonferenz am Mittwoch künftige Fragen nach seinem angeblich kritikwürdigen Lebenswandel verbeten. «Ich denke, wir sollten diese Frage künftig streichen, weil sich viele Dinge verändert haben», hatte er gesagt: «Man verändert sich zwischen 19, 20 und 25. Einige Dinge waren nicht so, wie man es sich vorstellt. Aber ich bin reifer und verantwortungsbewusster geworden, in meinem Spiel und außerhalb des Platzes.» Dembélé war 2016 für rund zwölf Millionen Euro von Stade Rennes nach Dortmund gewechselt und ging ein Jahr später für über 100 Millionen Euro zum FC Barcelona, wo er noch heute spielt.

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Dschungelcamp: Papis fliegt raus, Djamila will womöglich nie weg
Fußball news
18. Spieltag: Szoboszlais Zaubertore: RB Leipzig setzt Bayern unter Druck
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch mit oder ohne Cellular?
Games news
Featured: Fire Emblem Engage: Tipps & Tricks zum Kampfsystem und mehr
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
Empfehlungen der Redaktion
Wm gruppe d
Fußball-WM: Frankreich: Coman setzt aus, steht aber wohl im Kader
Fußball news
Upamecano, Palacios und Co.: Wer die Bundesliga im WM-Finale vertritt
Regional bayern
WM : Streitobjekt wider Willen: Pavards Krise in Katar
Regional bayern
Fußball-WM: Hernández-Verletzung: Upamecano will nur notfalls links ran
Wm news
WM-Finale: Frankreich mit Stammelf - Eine Änderung bei Argentinien
Wm news
Fußball-WM: Der Joker sticht: Kolo Muani trifft mit erstem Ballkontakt
Wm news
Frankreichs Erfolgscoach : Deschamps pragmatischer Weg zum Erfolg
Wm news
Fußball-WM: Zwei weitere Franzosen krank - Kolo Muani: «Nichts Ernstes»