Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Messi verliert letztes Saisonspiel mit Inter Miami

Lionel Messis Wirkung für die US-amerikanische MLS ist unbestreitbar. Sportlich aber endet seine erste Spielzeit für Inter Miami mit einer Enttäuschung.
Lionel Messi
Lionel Messi brachte es auf 11 Treffer in 14 Spielen für Miami. © Erik Verduzco/AP

Fußball-Superstar Lionel Messi hat seine erste Saison bei Inter Miami in der US-amerikanischen MLS mit einer Niederlage beendet. Angeführt von Messi als Kapitän verlor das Team aus Florida beim FC Charlotte mit 0:1 (0:1).

Schon vorher war klar, dass Miami es nach einem schwachen Saisonstart noch ohne Messi nicht in die Playoffs schaffen würde. Der Kolumbianer Kerwin Vargas nutzte eine Abwehrschwäche bei Inter schon in der 13. Minute zum Siegtor für Charlotte.

Messi probierte es zwar vor allem in der zweiten Halbzeit immer wieder mit Schüssen, konnte dem Geschehen aber keine Wende mehr geben. Seine Wirkung seit der Ankunft in der Major League Soccer im Juli aber ist unbestritten.

Wenig illustriert Messis Ausnahmestellung in der MLS so sehr wie sein Gehalt. 20,4 Millionen Dollar (19,2 Mio Euro) bekommt der Superstar in Miami. Nur drei MLS-Teams bezahlen ihren Spielern mehr - zusammengerechnet für den kompletten Kader. Insgesamt hat der Zweieinhalbjahresvertrag, den der Argentinier im Sommer unterschrieb, der Spielergewerkschaft zufolge einen Wert von 150 Millionen Dollar. Nicht eingerechnet: Sponsoreneinnahmen.

Messi holte den Leagues Cup für Miami

Verkäufe von Trikots, Tickets und Streaming-Abos heizte die Verpflichtung Messis gewaltig an. Für Inter Miami konnte der siebenmalige Weltfußballer die ohnehin unwahrscheinliche Qualifikation für die Playoffs zwar nicht herbeizaubern - den ersten Titel aber machte er für das Team klar. Im Finale gegen Nashville SC holte Miami im Sommer den Leagues Cup, Messi wurde Torschützenkönig und bester Spieler des Turniers mit Mannschaften aus den USA und Mexiko.

Insgesamt brachte er es auf 11 Treffer in 14 Spielen für Miami. Zuletzt spielte er angeschlagen aber kaum in der MLS. Das 2:0 mit Argentinien gegen Peru in der WM-Qualifikation am vergangenen Dienstag war seine erste Partie über die volle Distanz seit Anfang September. Von den sieben Partien ohne Messi gewann Miami nur eine.

Anfang November wird Messi wohl mit dem Team auf eine Werbetour nach China gehen. Im Anschluss stehen noch zwei Länderspiele mit Argentinien an, ehe der Superstar voraussichtlich einen längeren Urlaub bis zum Start der Vorbereitung auf die neue MLS-Saison im Januar einlegt. Ein Winter-Wechsel zurück zum FC Barcelona oder nach Saudi-Arabien erscheint höchst unwahrscheinlich.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Iris Apfel
People news
«Greises Modesternchen»: Fashion-Ikone Iris Apfel gestorben
Tanzshow „Let's Dance“
Tv & kino
Für Comedienne Maria Clara Groppler hat es sich ausgetanzt
Berlinale 2024
Tv & kino
Chatrian verteidigt Filmschaffende
Elon Musk
Internet news & surftipps
Musk verklagt ChatGPT-Entwickler OpenAI
Apple Fahne
Internet news & surftipps
Apple will Risiken durch alternative App-Stores minimieren
Galaxy S25: Das soll Samsung planen
Handy ratgeber & tests
Galaxy S25: Das soll Samsung planen
Gelbe, Rote und Blaue Karte
Sport news
Reizthema Blaue Karte: Darum geht es beim Regel-Gipfel
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent