Italienische Justiz ermittelt gegen Juventus Turin

28.11.2021 Der italienische Fußball-Erstligist Juventus Turin hat angesichts der Ermittlungen wegen Bilanz-Unregelmäßigkeiten betont, nach geltenden Normen gehandelt zu haben.

Die italienische Justiz ermittelt gegen Juventus Turin. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Juventus kooperiere mit den Ermittlern und der italienischen Börsenaufsicht, teilte der italienische Rekordmeister mit. Man sei der Ansicht, die Gesetze und Vorschriften eingehalten zu haben, die die Erstellung von Finanzberichten regeln.

Die Finanzpolizei durchsuchte am 26. November auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Büros des Clubs in Turin und Mailand. Die Justiz wirft dem börsennotierten Verein vor, falsche Mitteilungen gemacht und Rechnungen über nicht-existente Transaktionen ausgestellt zu haben. Sie untersucht die Bilanzen aus den Jahren 2019 bis 2021. Medienberichten zufolge haben die Ermittler Kapitalerträge aus Geschäften im Wert eines dreistelligen Millionenbetrages im Visier.

Die Untersuchung «Prisma» richtet sich auch gegen die Club-Bosse. «Juventus Football Club S.p.A. nimmt die Einleitung von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Turin gegen das Unternehmen und einige seiner aktuellen Vertreter (Andrea Agnelli, Pavel Nedved e Stefano Cerrato) zur Kenntnis», hieß es in der Mitteilung des Vereins weiter.

Die Staatsanwaltschaft prüft nach eigenen Angaben verschiedene Transfers von Profi-Spielern und die Dienstleistungen von Beratern, die bei der Vermittlung involviert waren. Der Sportzeitung «Gazzetta dello Sport» zufolge ging es in von der Polizei abgehörten Gesprächen auch um Ex-Juve-Superstar Cristiano Ronaldo. Unter Berufung auf die Ermittler soll es sich dabei um ein vertrauliches Schreiben gedreht haben, das sich auf das Vertragsverhältnis des Portugiesen und ausstehende Gehaltszahlungen bezog, aber von den zuständigen Gremien nicht veröffentlicht wurde.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Moderatorin: Oprah Winfrey steht mit 68 im Zenit ihrer Karriere

Sport news

Halbfinals in Budapest: Schweden und Spanien kämpfen um Europas Handball-Krone

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Apple mit Rekord-Weihnachtsquartal trotz Chip-Knappheit

Musik news

Nie wieder Krieg: Tocotronic stellen neues Album mit «Stofftierarmee» vor

Reise

Neue Einstufung: 13 afrikanische Länder von Corona-Risikoliste gestrichen

Musik news

Musik-Charts: Viertes Nummer-eins-Album für Billy Talent

Auto news

Ampelschläfer oder Schleicher: Wann ist das Anhupen erlaubt?

Das beste netz deutschlands

Rat der Bundesnetzagentur: Vor Online-Käufen Anbieter checken

Empfehlungen der Redaktion

Fußball news

Serie A: Erneut Durchsuchungen bei Juventus Turin

Fußball news

Serie A: Italien: Justiz untersucht Bilanzen von Inter Mailand

Fußball news

Transfers: Italien: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Spielerberater

Regional nordrhein westfalen

Bayer-Leverkusen-Boss Carro rückt ins Board der ECA auf

Wirtschaft

Kriminalität: Illegales Schiff-Abwracken: Staatsanwaltschaft ermittelt

Fußball news

Fußball in Italien: Neue Trainer, alte Top-Stars - Serie A startet in 90. Saison

Regional bayern

Rummenigge fordert Financial Fairplay 3.0: «Kurskorrektur»

Regional hamburg & schleswig holstein

Razzia in Hamburg wegen «Cum Ex»-Steuerdeals